Housatonic III AO-35 - Geschichte

Housatonic III AO-35 - Geschichte


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Hausatonic III

(AO-35: dp. 21.825 fl.; 1.520'0"; T. 68'0"; dr. 30'10";
S. 17 k.; kpl. 239; A. 1 4", 4 3"; kl. Chicopee)

Die Third Housatonic war ein Tanker, der im November 1941 von der Sun Shipbuilding & Dry Dock Co., Chester, Pennsylvania, unter dem Namen Esso Albany fertiggestellt wurde. Nach zwei Reisen für die Standard Oil Company in New Jers-ey wurde sie am 9. Januar 1942 von der Navy erworben, zu einem Flottenöler umgebaut und in Housatonic umbenannt.

Das Shakedown-Training in der Chesapeake Bay endete am 10. März und Housatonic trat der Service Force der Atlantikflotte bei. Während des Rests des Jahres 1942 transportierte Housatonic Heizöl und Fluggas aus dem Golf von Mexiko zu Häfen an der Atlantikküste und in der Karibik. Ein Mangel an Eskorten machte es erforderlich, dass der Öler allein durch Gewässer vorging, die von deutschen U-Booten verseucht waren, die zu dieser Zeit viele Tötungen machten. Im Juli führte der Flottenöler seine erste Betankung auf See durch und wartete den Träger Ranger, den Kreuzer Augusta und sechs Zerstörer, die mit der Überführung von 40-Kampfplänen der Armee an Bord des Trägers von Port of Spain nach Akkra an der Goldküste Afrikas beschäftigt waren. Treibstoff von Housatonic ermöglichte es dieser Gruppe, während der gesamten Reise nach Port of Spain zurückzukehren, ohne anzuhalten oder in einen Hafen einzulaufen.

Im November, während der Operation Torch, der Invasion Nordafrikas, betankte Housatonic Schlachtschiffe, Kreuzer und Zerstörer, während sie auf See den Angriff und die Einnahme von Cassablanca in Französisch-Marokko unterstützten.

Im Jahr 1943 unternahm der Flottenöler vier Reisen ins Mittelmeer von New York und Norfolk, um Zerstörer auf See zu betanken, während sie Konvois eskortierten, die die siegreichen Feldzüge der Alliierten in Nordafrika, Sizilien und Süditalien unterstützten. Zwischen diesen Reisen unternahm sie eine Fahrt von Norfolk nach Argentia, Neufundland und fünf von Texas Häfen nach Norfolk. Ende des Jahres fand sie auf den Bermudas statt, als sie neue Zerstörereskorten in den Techniken des Betankens auf See ausbildete.

1944 unternahm Housatonic drei Reisen von Norfolk zum Mittelmeer, die erste nach Casablanca, die nächste nach Oran und die letzte nach Neapel. Dann kam eine Rundreise von New York nach Seotland und zurück mit schnellen Konvois. Der Höhepunkt dieser Reise war Clyde, wo sie Königin E1izabeth tankte.

Housatonic verließ Norfolk am 20. November über Aruba, den Panamakanal und Pearl Harbor zu den Karolinen. Sie kam am 31. Dezember in Ulithi an und schloss sich der Serviee Force, Pacifle Fleet, an. Vom ersten Jahr des Jahres bis zur Kapitulation Japans war Housatonic in Ulithi stationiert, von wo aus sie zu Treibstoffträgern, Schlachtschiffen, Schlachtkreuzern, Kreuzern und Zerstörern schneller Trägergruppen dampfte, die japanische Anlagen hämmerten, während die gigantische amerikanische Seemacht unaufhaltsam auf sie zukam Japan. Auf diese Weise unterstützte sie Operationen, die Luzon, Iwo Jima und Okinawa nahmen und die japanischen Heimatinseln bombardierten.

Nach der Kapitulation Japans operierte Hougatonic im Gelben Meer, um Träger, Kreuzer und Zerstörer der 7. Flotte zu betanken, die die Besetzung Nordchinas und Koreas unterstützten. Schwimmende Minen machten diese Aufgabe besonders gefährlich.

Housatonic kam am 17. Oktober in der Bucht von Tokio an und blieb dort bis zum Abflug in die Vereinigten Staaten am 12. November. Sie kam am 26. November in San Franeisco an und wurde dort am 11. März 1946 außer Dienst gestellt. Sie wurde am 22. Oktober an die Maritime Commission überstellt und am 14. Oktober 1947 an ihren früheren Besitzer, die Standard Oil Company of New Jersey, verkauft.


USS Housatonic (AO-35)

USS Hausatonic (AO-35) wurde von der United States Navy für den Einsatz im Zweiten Weltkrieg erworben. Sie war das dritte Schiff der US-Marine, das nach dem Housatonic River in Massachusetts und Connecticut benannt wurde.

Hausatonic war ein Tanker, der im November 1941 von Sun Shipbuilding & Dry Dock Co., Chester, Pennsylvania, unter dem Namen SS . fertiggestellt wurde Esso Albany. Nach zwei Reisen für die Standard Oil Company of New Jersey wurde sie am 9. Januar 1942 von der Navy erworben, zu einem Flottenöler umgebaut und in umbenannt Hausatonic.

Das Shakedown-Training in Chesapeake Bay endete am 10. März und Hausatonic trat der Service Force der Atlantikflotte bei. Im Rest des Jahres 1942 Hausatonic transportierte Heizöl und Fluggas aus dem Golf von Mexiko zu Häfen an der Atlantikküste und in der Karibik. Ein Mangel an Eskorten machte es erforderlich, dass der Öler allein durch Gewässer vorging, die von deutschen U-Booten verseucht waren, die zu dieser Zeit viele Tötungen machten. Im Juli führte der Flottenöler seine erste Betankung auf See durch und wartete die Fluggesellschaft Ranger (CV-4), Kreuzer Augusta (CA-31) und sechs Zerstörer, die Kampfflugzeuge der US-Armee P-40 an Bord des Trägers von Port of Spain nach Akkra an der Goldküste Afrikas transportieren. Kraftstoff aus Hausatonic ermöglichte es dieser Gruppe, nach Port of Spain zurückzukehren, ohne während der gesamten Reise anzuhalten oder in einen Hafen einzulaufen.

Im November, während der Operation Torch, der Invasion Nordafrikas, Hausatonic betankte Schlachtschiffe, Kreuzer und Zerstörer, während sie auf See waren und den Angriff und die Einnahme von Casablanca, Französisch-Marokko, unterstützten.

Im Jahr 1943 unternahm der Flottenöler vier Reisen ins Mittelmeer von New York und Norfolk, um Zerstörer auf See zu betanken, während sie Konvois eskortierten, die die siegreichen Feldzüge der Alliierten in Nordafrika, Sizilien und Süditalien unterstützten. Zwischen diesen Reisen unternahm sie eine Fahrt von Norfolk, Virginia, nach Argentia, Neufundland, und fünf von den texanischen Häfen nach Norfolk. Am Ende des Jahres fand sie auf den Bermudas statt, um neue Zerstörer-Eskorten in den Techniken des Betankens auf See auszubilden.

1944 Hausatonic machte drei Reisen von Norfolk zum Mittelmeer, die erste nach Casablanca, die nächste nach Oran und die letzte nach Neapel, Italien. Dann folgte eine Rundreise von New York nach Schottland und zurück mit schnellen Konvois. Der Höhepunkt dieser Reise war Clyde, wo sie RMS tankte Queen Elizabeth.

Hausatonic verließ Norfolk am 20. November über Aruba, den Panamakanal und Pearl Harbor zu den Karolinen. Sie kam am 31. Dezember in Ulithi an und trat der Service Force der Pazifikflotte bei. Vom Jahresanfang bis zur Kapitulation Japans Hausatonic war in Ulithi stationiert, von wo aus sie zu Treibstoffträgern, Schlachtschiffen, Schlachtkreuzern, Kreuzern und Zerstörern schneller Trägergruppen dampfte, die japanische Anlagen hämmerten, während die gigantische amerikanische Seemacht unaufhaltsam auf Japan zufegte. Auf diese Weise unterstützte sie Operationen, die Luzon, Iwo Jima und Okinawa nahmen und die japanischen Heimatinseln bombardierten.

Nach der Kapitulation Japans Hausatonic operierte im Gelben Meer, um Träger, Kreuzer und Zerstörer der 7. US-Flotte zu betanken, die die Besetzung Nordchinas und Koreas unterstützten. Schwimmende Minen machten diese Aufgabe besonders gefährlich.

Hausatonic kam am 17. Oktober in der Bucht von Tokio an und blieb dort bis zum Abflug in die Vereinigten Staaten am 12. November.

Sie kam am 26. November in San Francisco, Kalifornien, an und wurde dort am 11. März 1946 außer Dienst gestellt. Sie wurde am 22. Oktober an die Maritime Commission überstellt und am 14. Oktober 1947 an ihren früheren Besitzer, die Standard Oil Company of New Jersey, verkauft.

1963 wurde sie zu einem Containerschiff umgebaut. Das Schiff wurde einige Zeit nach dem letzten Besitzerwechsel am 14. Juli 1989 verschrottet. [ 1 ]


Bluttests

So werden Bluttests durchgeführt:

  • Entweder in Ihrer Arztpraxis oder in einem Labor wird eine Blutprobe aus Ihrem Arm entnommen.
  • Die Probe wird dann auf den Gehalt wichtiger Substanzen wie Natrium und Kalium (manchmal als Elektrolyte bezeichnet), Albumin (eine Proteinart), Kreatinin (das mit der Nierenfunktion in Verbindung steht) und bestimmte Biomarker analysiert, die bei der Diagnose von Herzinsuffizienz und Ergebnisse vorhersagen.

Abnormale Ergebnisse können auf eine Belastung des Herzens oder anderer Organe wie Nieren und Leber hinweisen, die häufig auf eine Herzinsuffizienz zurückzuführen ist.


USS Housatonic (AO-35)

Aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

  • 5.375 t (leicht)
  • 22.430 t (voll) Ώ]
  • Getriebedampfturbinen
  • Einzelwelle
  • 9.000 PS (6.700 kW)

USS Hausatonic (AO-35) war ein Chicopee-Klasse Öler von der United States Navy für den Einsatz während des Zweiten Weltkriegs erworben. Sie war das dritte Schiff der US-Marine, das nach dem Housatonic River in Massachusetts und Connecticut benannt wurde.

Hausatonic war ein Tanker, der im November 1941 von Sun Shipbuilding & Dry Dock Co., Chester, Pennsylvania, unter dem Namen SS . fertiggestellt wurde Esso Albany. Nach zwei Reisen für die Standard Oil Company of New Jersey wurde sie am 9. Januar 1942 von der Navy erworben, zu einem Flottenöler umgebaut und in umbenannt Hausatonic.

Das Shakedown-Training in Chesapeake Bay endete am 10. März und Hausatonic trat der Service Force der Atlantikflotte bei. Im Rest des Jahres 1942 Hausatonic transportierte Heizöl und Fluggas aus dem Golf von Mexiko zu Häfen an der Atlantikküste und in der Karibik. Ein Mangel an Eskorten machte es erforderlich, dass der Öler allein durch Gewässer vorging, die von deutschen U-Booten verseucht waren, die zu dieser Zeit viele Tötungen machten. Im Juli führte der Flottenöler seine erste Betankung auf See durch und wartete die Fluggesellschaft Ranger  (CV-4) , Kreuzer Augusta  (CA-31) und sechs Zerstörer, die Kampfflugzeuge der US-Armee P-40 an Bord des Trägers von Port of Spain nach Akkra an der Goldküste Afrikas transportieren. Kraftstoff aus Hausatonic ermöglichte es dieser Gruppe, nach Port of Spain zurückzukehren, ohne während der gesamten Reise anzuhalten oder in einen Hafen einzulaufen.

Im November, während der Operation Torch, der Invasion Nordafrikas, Hausatonic betankte Schlachtschiffe, Kreuzer und Zerstörer, während sie auf See waren und den Angriff und die Einnahme von Casablanca in Französisch-Marokko unterstützten.

Im Jahr 1943 unternahm der Flottenöler vier Reisen ins Mittelmeer von New York und Norfolk, um Zerstörer auf See zu betanken, während sie Konvois eskortierten, die die siegreichen Feldzüge der Alliierten in Nordafrika, Sizilien und Süditalien unterstützten. Zwischen diesen Reisen unternahm sie eine Fahrt von Norfolk, Virginia, nach Argentia, Neufundland, und fünf von den texanischen Häfen nach Norfolk. Am Ende des Jahres fand sie auf den Bermudas statt, um neue Zerstörer-Eskorten in den Techniken des Betankens auf See auszubilden.

1944 Hausatonic machte drei Reisen von Norfolk zum Mittelmeer, die erste nach Casablanca, die nächste nach Oran und die letzte nach Neapel, Italien. Dann folgte eine Rundreise von New York nach Schottland und zurück mit schnellen Konvois. Der Höhepunkt dieser Reise war Clyde, wo sie RMS tankte Queen Elizabeth.

Hausatonic verließ Norfolk am 20. November über Aruba, den Panamakanal und Pearl Harbor zu den Karolinen. Sie kam am 31. Dezember in Ulithi an und trat der Service Force der Pazifikflotte bei. Vom Jahresanfang bis zur Kapitulation Japans Hausatonic war in Ulithi stationiert, von wo aus sie zu Treibstoffträgern, Schlachtschiffen, Schlachtkreuzern, Kreuzern und Zerstörern schneller Trägergruppen dampfte, die japanische Anlagen hämmerten, während die gigantische amerikanische Seemacht unaufhaltsam auf Japan zufegte. Auf diese Weise unterstützte sie Operationen, die Luzon, Iwo Jima und Okinawa nahmen und die japanischen Heimatinseln bombardierten.

Nach der Kapitulation Japans Hausatonic operierte im Gelben Meer, um Träger, Kreuzer und Zerstörer der 7. US-Flotte zu betanken, die die Besetzung Nordchinas und Koreas unterstützten. Schwimmende Minen machten diese Aufgabe besonders gefährlich.

Hausatonic kam am 17. Oktober in der Bucht von Tokio an und blieb dort bis zum Abflug in die Vereinigten Staaten am 12. November.

Sie kam am 26. November in San Francisco, Kalifornien, an und wurde dort am 11. März 1946 außer Dienst gestellt. Sie wurde am 22. Oktober an die Maritime Commission überstellt und am 14. Oktober 1947 an ihren früheren Besitzer, die Standard Oil Company of New Jersey, verkauft.

1963 wurde sie zu einem Containerschiff umgebaut. Das Schiff wurde einige Zeit nach dem letzten Besitzerwechsel am 14. Juli 1989 verschrottet. Ώ]


Inhalt

Komposition Bearbeiten

Drei Orte in Neuengland wurde zwischen 1903 und 1929 komponiert. Das Set wurde 1914 fertiggestellt, aber später für die Aufführung im Jahr 1929 überarbeitet. Das zweite Stück, Putnams Camp, Redding, Connecticut entstand aus zwei kurzen Theaterorchesterstücken, die Ives 1903 komponierte. Diese Stücke, "Country Band" März und Ouvertüre &Ampere März: "1776", wurden 1904 fertiggestellt. Lyman Brewster, Ives' Onkel, hatte ihn gebeten, die Stücke für sein Stück zu komponieren Major John André die aufgrund des frühen Todes von Brewster nie durchgeführt wurde. Im Frühherbst 1912 begann Ives wieder an diesen Kompositionen zu basteln. Die Befriedigung, die Ives aus der Arbeit an der Vierter Juli (der dritte Satz von ihm Urlaubssymphonie), in dem er den Trio- (oder Mittel-)Teil von 1776, könnte der Auslöser gewesen sein, ihn dazu zu inspirieren, diese verlorenen Songs wiederzuverwenden und ein längeres Stück zu schaffen. Im Oktober hatte Ives eine Tintenbewertungsskizze von Putnams Lager. Die endgültige Version des Stücks ähnelt eindeutig seinem Ausgangsmaterial, aber viele der komplexen musikalischen Witze, die die Originale übersäten, wurden durch einfachere Alternativen ersetzt.

Das Hausatonic in Stockbridge, das dritte Stück der Reihe, wurde 1911 zusammen mit dem Eröffnungssatz komponiert. Bis 1912, nach Fertigstellung Putnams Lager, Ives hatte sich für die Form eines dreisätzigen Orchestersatzes entschieden und den Großteil davon geschrieben.

Premiere und Veröffentlichung Bearbeiten

1929 kontaktierte Nicolas Slonimsky, der damalige Dirigent des Boston Chamber Orchestra, Ives wegen der Möglichkeit einer Aufführung Drei Orte. Slonimsky war vom amerikanischen Komponisten Henry Cowell, dem Zeitgenosse von Ives, gedrängt worden, für einige Zeit ein Ives-Stück zu programmieren und Drei Orte erregte seine Aufmerksamkeit.

Die gründliche Überarbeitung, die für die Transformation erforderlich ist Drei Orte von einer Orchesterpartitur zu einer, die von einem viel kleineren Kammerorchester gespielt werden konnte, erneuerte Ives Interesse an dem Werk. Slonimsky verlangte, dass das Stück für 1 Flöte, 1 Oboe, 1 Englischhorn, 1 Klarinette, 1 Fagott, 2 Hörner, 2 Trompeten, 1 Posaune, 1 Schlagzeuger, 1 Klavier, 7 Violinen, 2 Bratschen, 2 Celli und 1 Streicher neu besetzt wird Bass, ein viel kleineres Orchester als das Original. Ives war froh, dass sein Stück gespielt wurde, aber seine Kommentare zur Neubewertung beinhalten die vollständige Partitur von Das Hausatonic in Stockbridge, "Klavier kann überall für Fagotte verwendet werden... ein schlechter Ersatz...." [ Dieses Zitat braucht ein Zitat ]

Drei Orte wurde am 16. Februar 1930 unter Slonimskys Leitung vor dem American Committee der International Society for Contemporary Music in New York City uraufgeführt. Obwohl nur einmal geprobt, war das Komitee beeindruckt genug, um das Werk der Internationalen Gesellschaft zu empfehlen, die es überraschenderweise zur Aufführung bei ihrem Festival ablehnte. Die erste öffentliche Aufführung war für den 10. Januar 1931 geplant. Ives besuchte ihn selbst – er finanzierte das Konzert sogar selbst. Die Aufführung erhielt milden Applaus, und Ives gratulierte den Darstellern hinter der Bühne – „Wie bei einem Stadttreffen – jeder für sich. [1]

Nach dem leichten Erfolg der Uraufführung waren Slonimsky und Ives inspiriert, Drei Orte im Ausland. Slonimsky dirigierte das Werk am 6. Juni in Paris bei einem Konzert, das er als "absolut außergewöhnlich" bezeichnete [ Dieses Zitat braucht ein Zitat ], weil so viele bedeutende Komponisten und Kritiker der Zeit im Publikum waren. Ihre ersten Erfahrungen mit Ives haben sie beeindruckt: Ives' Musik war nicht nur interessant, weil sie von einem Amerikaner komponiert wurde, sie faszinierte sie auch, weil die Musik Amerika wirklich beschrieb. Obwohl die Zuhörer nicht alle kulturellen Bezüge verstanden, machte Ives auf amerikanische Ideale, Probleme, Erfahrungen und Perspektiven aufmerksam. Zum Beispiel in Die "St. Gaudens", Ives paraphrasiert Ragtime, Sklavenplantagen-Songs wie "Old Black Joe" und sogar patriotische amerikanische Bürgerkriegslieder wie "Marching through Georgia". Die Kombination solcher Lieder beschwor Bilder des Freiheitskampfes in Amerika herauf. Internationale Anerkennung festigte das Image von Ives als amerikanischem Komponisten, insbesondere durch seine Anleihen bei typisch amerikanisch klingenden Stücken.

Drei Orte wurde die erste von Ives' Kompositionen, die kommerziell veröffentlicht wurde. Slonimsky stand in Kontakt mit dem Bostoner Verlag C.C. Birchard im Namen von Ives, und bis 1935 hatten die beiden einen Deal ausgehandelt. Ives und Slonimsky lasen beide die Partitur Note für Note Korrektur, um sicherzustellen, dass die Gravuren korrekt waren. 1935 hielt Ives eine Kopie seines ersten Werkes in den Händen. Er hatte darum gebeten, dass der Einband seinen Namen in möglichst kleiner Schrift trägt, um nicht egoistisch zu wirken. [ Zitat benötigt ]

Spätere Geschichte Bearbeiten

Seit vielen Jahren sehr wenig Interesse an der Leistung von Drei Orte wurde durch seine Veröffentlichung geweckt. Nach Slonimskys Rücktritt vom Dirigieren schlummerte das Stück bis 1948, als der langjährige BSO-Konzertmeister Richard Burgin es für ein Konzert des Boston Symphony Orchestra programmierte. Damit war die gegenwärtige Praxis der Aufführung von Ives' Kammerpartituren, die für volles Orchester neu besetzt wurden, etabliert.

In den 1970er Jahren war das Interesse an Drei Orte in Neuengland war erneut irritiert, diesmal wegen der Unterschiede zwischen der ursprünglichen Besetzung von 1914, von der ein Großteil verloren gegangen war, und der Kammerorchester-Neubesetzung von 1929 für Slonimskys Kammerorchester. James Sinclair von der Yale University kam nach umfangreichen Recherchen zu dem Schluss, dass die Orchestrierung von 1914 nicht vollständig reproduziert werden konnte, da nur 35 % des zweiten Satzes Ives Schnitt für die Fassung von 1929 überlebt hatten. Sinclair schuf die derzeit wohl am nächsten kommende Nachbildung der Partitur von 1914 für volles Orchester, indem er Ives' Fetzen, Skizzen und Notizen extrapolierte. Die Uraufführung dieser Fassung fand am 9. Februar 1974 in der Woolsey Hall der Yale University mit dem Yale Symphony Orchestra unter der Leitung von John Mauceri zu Ehren des 100. Geburtstags des Komponisten statt. [2] [3]

ICH. Die "St. Gaudens" in Boston Common (Col. Shaw und sein farbiges Regiment) Bearbeiten

Der erste Satz von Drei Orte ist eine Hommage an die Robert-Gould-Shaw-Denkmal in der Nähe der Ecke Beacon Street und Park Street in Boston, Massachusetts. Das Denkmal wurde über vierzehn Jahre lang vom weltberühmten Künstler Augustus Saint-Gaudens zu Ehren des 54. Colonel Robert Shaw war der Kommandant von White Boston, der das Regiment bei seinem Angriff auf Fort Wagner, South Carolina, anführte. Von den sechshundert Männern, die das Fort stürmten, wurden 272, einschließlich Shaw, getötet, gefangen genommen oder verwundet. Später wurden sie für ihren Mut und ihre Tapferkeit im Kampf anerkannt.

Komponiert zwischen c. 1913 und um 1923 und 1929 überarbeitet, ist es möglich, dass erste Skizzen dieses Stücks bereits im Mai 1911 entstanden sind, als Ives nach Hartsdale, New York, umzog. Ein charakteristisches Merkmal des Satzes ist sein ausgeklügelter Umgang mit harmonischen Progressionen, die technisch atonal sind, aber eine diatonische Melodie unterstützen, die vom Intervall einer kleinen Terz dominiert wird.

Ives bezeichnete das Stück als einen grüblerischen "Schwarzen Marsch", [ Dieses Zitat braucht ein Zitat ] inspiriert von einem reflektierenden Erlebnis am Denkmal. Das Stück beschwört Bilder eines langen, langsamen Marsches nach Süden in die Schlacht am 54. herauf. Dies wird durch die Verwendung kleiner Terzostinatos im Bass erreicht. Ives verwendet Chromatik, die weit unter den Hauptthemen platziert ist, um es eher wie eine vage Erinnerung an die Ereignisse als eine lebendige Darstellung klingen zu lassen.

Das Stück baut sich zu einem dynamischen Hoch auf, bevor es schnell zurückgeht, vielleicht um das Schicksal des Regiments in Fort Wagner zu signalisieren. Ab einem vollen, satten C-Dur-Akkord im Takt 63 (Probenbuchstabe H) verfällt die Musik in Moll-Unordnung und kann in den letzten 2 + 1 ⁄ 2 Minuten als feierliches Gedenken an die Verlorenen oder Zerschlagenen gehört werden Hoffnungen Hunderter schwarzer Soldaten, die gekommen waren, um für die Freiheit anderer Schwarzer zu kämpfen.

Ausleihen Bearbeiten

Von besonderer Bedeutung ist die Hauptmelodie, die sich aus einem Flickenteppich von Motiven alter Plantagen- oder Gesellschaftslieder wie "Massa's in the Cold Ground" und "Old Black Joe" und den patriotischen Bürgerkriegsliedern "Marching Through Georgia" zusammensetzt “ und „Der Schlachtruf der Freiheit“. Besonders deutlich wird die Paraphrasierung dieser Stücke in den ersten Takten des Stücks, in denen sich Motive aus den drei Hauptquellen zu einer amerikanisch klingenden pentatonischen Melodie verflechten, die typisch für viele amerikanische Lieder des 19. Jahrhunderts ist.

Während des gesamten Anfangs des Stückes sind in den Bassinstrumenten Ostinatos zu hören, die auf kleinen Terzen basieren. Diese sollen Bilder eines feierlichen Marsches in die Schlacht evozieren. Auch sie stammen aus den gleichen vier Ausgangsmaterialien wie die Hauptmelodie. In "Marching Through Georgia", "Old Black Joe", "The Battle Cry of Freedom" und "Massa's in the Cold Ground" dominieren kleine Terzintervalle.

Ives wählte diese Quellen wegen ihrer musikalischen Ähnlichkeiten und der Möglichkeit, daraus frische, nahtlose Motive zu kreieren. Darüber hinaus haben die Stücke starke außermusikalische Assoziationen, die Ives voll ausgenutzt hat. Die Mischung patriotischer Bürgerkriegslieder mit alten Sklavenplantagenliedern schuf ein lebendiges Bild zu Ehren derer, die während des Bürgerkriegs für die Emanzipation der Schwarzen kämpften.

Andere Anleihen in diesem ersten Satz sind "Reveille" und "Deep River".

II. Putnams Camp, Redding, Connecticut Bearbeiten

Abgeleitet von zwei früheren Stücken, "Country-Band-Marsch" und Ouvertüre und Marsch: "1776" (beide 1904), Putnams Lager wurde 1912 fertiggestellt. Es wird angenommen, dass die Arbeit an seinem Vierter Juli war ein Anstoß für Ives hier, da er erst kürzlich den Trio- (oder Mittel-)Teil von 1776 in dieser Arbeit. Ein charakteristisches Merkmal dieses Satzes ist die Kombination mehrerer gegeneinander spielender Abteilungen des Orchesters, die gelegentlich asymmetrische Phrasen oder wilde Dissonanzen einwerfen.

Putnam's Camp in der Nähe von Redding, Connecticut, wurde 1887 von der Legislative von Connecticut als historisches Wahrzeichen errichtet und zu Ehren des amerikanischen Unabhängigkeitskriegsgenerals Israel Putnam benannt, der im Winter 1778-79 in der Gegend ein Lager errichtete. Die Stätte wurde aufgrund der wichtigen Rolle Putnams im Unabhängigkeitskrieg, insbesondere in der Schlacht von Bunker Hill, als historischer Schatz bewahrt. Aufgrund seiner historischen Bedeutung finden häufig Feiern zum 4. Juli auf dem Gelände statt.

Ives hat ein Programm in die Partitur geschrieben, das die Geschichte beschreibt:

An einem '4. Juli', so erzählt man sich vor einiger Zeit, ging ein Kind zu einem Picknick hierher, das unter der Schirmherrschaft der Ersten Kirche und der Dorfkapelle abgehalten wurde. Er wandert von den anderen Kindern am Campingplatz vorbei in den Wald und hofft, einen Blick auf einige der alten Soldaten zu erhaschen. Während er auf dem Hügel von Lorbeer und Hickory ruht, werden die Melodien der Band und die Lieder der Kinder immer leiser – wenn – „mirabile dictu“ – über den Bäumen auf dem Hügelkamm eine große Frau stehen sieht. Sie erinnert ihn an ein Bild, das er von der Göttin der Freiheit hat – aber das Gesicht ist traurig – sie fleht die Soldaten an, ihre "Sache" und die großen Opfer, die sie dafür gebracht haben, nicht zu vergessen. Aber sie marschieren mit Pfeife und Trommel aus dem Lager zu einer beliebten Melodie des Tages. Plötzlich ist ein neuer nationaler Ton zu hören. Putnam kommt aus der Mitte über die Hügel, – die Soldaten kehren um und jubeln. – Der kleine Junge erwacht, er hört die Kinderlieder und rennt am Denkmal vorbei, um „der Band zuzuhören“ und mitzuspielen und zu tanzen.

James Sinclair, der für die Arbeit in den 1970er Jahren verantwortlich war, um die Originalpartitur von Drei Orte, korrelierte viele der Maßnahmen in der Punktzahl für Putnams Lager mit diesem Programm. Inzwischen ist ein Bild erarbeitet worden, das die Takte des Stückes mit ihrer programmatischen Bedeutung zeigt.

Ausleihen Bearbeiten

Ives borgte sich ausgiebig amerikanische patriotische Melodien, um die Bilder der hektisch patriotischen Feierlichkeiten zum 4. Juli zu schaffen. Die Eröffnungstakte sind typisch für Ives in ihrer schweren Chromatik und unterschiedlichen Taktarten ( 4
4 gegen 9
8 ) um den Sound von Community Marching Bands zu erzeugen. Diese berührend realistische Interpretation löst sich kurz nach Beginn des Stückes in einen B ♭-Dur-Marsch auf, doch Chromatik und Unordnung brechen nicht weit und erwecken den Eindruck, die Musiker dieser Band seien nur Amateure.

Ives experimentierte auch damit, berühmte Musikauszüge in verschiedenen Tonarten aus dem Hauptthema zu zitieren. Diese Idee stammt von einem Vorfall, als Ives zwei verschiedenen Blaskapellen zuhörte und immer noch eine Band davonmarschieren hörte, während die andere auf ihn zumarschierte, was so klang wie zwei Stücke, die gleichzeitig in zwei verschiedenen Tonarten gespielt wurden.

Viele amerikanische patriotische Melodien wie "Yankee Doodle" werden während des Stücks zitiert. In den letzten beiden Takten des Stücks löst sich die Nationalhymne zu einem unerwarteten, dissonanten Akkord auf.

III. Das Hausatonic in Stockbridge Bearbeiten

Vor allem im Sommer 1908 entstanden erste Entwürfe, die 1911 und dann noch einmal 1913 überarbeitet wurden und die atmosphärische Darstellung von Nebel und fließendem Wasser weit über die ursprünglichen ersten beiden Takte hinaus erweiterten. Die Vertonung wurde 1914 abgeschlossen. Es wurde 1921 als Lied nach Versen aus Robert Underwood Johnsons Gedicht arrangiert Zum Housatonic in Stockbridge, aber dieser letzte Satz von Drei Orte in Neuengland ist rein orchestral. Es zeichnet sich durch schrille polyrhythmische Aktivität in den Streichern aus, gepaart mit Hymnenmelodien von Isaac B. Woodburys Hymnenmelodie "Dorrance" und "Missionary Chant".

Dieses Stück wurde von einem Spaziergang inspiriert, den Ives mit seiner neuen Frau Harmony im Juni 1908 auf einer Flitterwochen-Wanderung im Westen von Massachusetts und Connecticut unternommen hatte, einer ländlichen Umgebung, die ihnen so gut gefallen hat, dass sie sich entschieden haben, gleich wieder in die Berkshires zurückzukehren Wochenende. Dort machten sie einen Spaziergang am Housatonic River in der Nähe von Stockbridge, Massachusetts. Ives erinnerte sich,

Wir gingen auf den Wiesen am Fluss entlang und hörten den fernen Gesang aus der Kirche auf der anderen Seite des Flusses. Der Nebel hatte das Flussbett noch nicht ganz verlassen, und die Farben, das fließende Wasser, die Ufer und Ulmen waren etwas, an das man sich immer erinnern würde. [4]

Zwei Tage später, am 30. Juni 1908, skizzierte Ives einige Ideen, um die Atmosphäre dieser rustikalen Szenerie einzufangen. Er verwendete unregelmäßige, quasi-isorhythmische Ostinatos in den Geigen, um das Bild von Nebel und Nebel zu erzeugen, der über wirbelndes Wasser rollt, und ein Englischhorn und Bratschen, um den Klang einer Kirche auf der anderen Seite des Flusses zu imitieren.

Ausleihen Bearbeiten

Im Gegensatz zu den anderen Stücken dieses Sets werden darin keine amerikanischen Volksweisen zitiert. Stattdessen veranschaulicht dieses Stück Ives' Verwendung der Paraphrase von "Dorrance" und kann daher als erweiterte paraphrasierte Melodie mit den folgenden Mitteln klassifiziert werden:

  • Rhythmische Veränderung (T. 7–9, 11–12).
  • Auslassen (T. 9–10, 12–13)
  • Wiederholung (T. 17–19) (dritte, vierte Strophe) (eine einzelne Note in der Melodie von Ives ersetzt zwei Noten in der Quelle)
  • Interpolation von neuem Material
  • Variation von zuvor paraphrasiertem Material (Tm. 35–36, 37–38 Variation von paraphrasiertem Material für T. 23)

"Missionary Chant" beginnt genauso wie Dorrance mit Ausnahme einer zusätzlichen Note, die Ives gelegentlich zu seiner umschriebenen Melodie hinzufügt, was darauf hindeutet, dass "Missionary Chant" auch ausgeliehen werden kann.

Ives hat diesen Satz als Kunstlied für einen Solosänger mit Klavierbegleitung neu komponiert. Die ursprüngliche symphonische Version war rein instrumental, aber der Dirigent Michael Tilson Thomas nahm sich die Freiheit, einen vollen Chor hinzuzufügen, um die "Dorrance"-basierte Melodie anstelle der Hörner/Holzbläser/unteren Streicher zu singen, als er das Werk 2002 mit der San . neu aufnahm Francisco Symphony auf dem RCA-Label. Dies wurde wahrscheinlich von der Aufführung von Ives inspiriert Urlaubssymphonie, die ursprünglich einen Chor am Ende des letzten Satzes verwendet.


USS Hausatonic (AO-35)

ยูเอส Hausatonic (AO-35) เป็น ชี -Klasse Öler มาจาก กองทัพเรือสหรัฐฯ สำหรับการใช้งานในช่วง สงครามโลกครั้งที่สอง เธอเป็นเรือลำที่สามของกองทัพเรือสหรัฐฯตั้งชื่อตามชื่อ Housatonic แม่น้ำ ใน แมสซาชูเซต และ คอนเนตทิคั

  • 5.375 (เบา)
  • 22.430 (เต็ม) [1]
  • มุ่ง กังหันไอน้ำ
  • เพลา เดียว
  • 9.000 แรงม้า (6.700 กิโลวัตต์)

Hausatonic เป็นเรือบรรทุกน้ำมันเสร็จสมบูรณ์ในพฤศจิกายน 1941 โดย ดวงอาทิตย์ต่อเรือและอู่ Co. , เชสเตอร์เพนซิล ภายใต้ชื่อเอสเอส เอสโซ่อัลบานี หลังจากที่ทั้งสองเดินทางสำหรับ มาตรฐาน บริษัท น้ำมันของ รัฐนิวเจอร์ซีย์ เธอถูกซื้อโดยกองทัพเรือ 9 มกราคม 1942, แปลงเป็น Öler อย่างรวดเร็วและเปลี่ยนชื่อ Housatonic

การฝึกอบรมใน Chesapeake Bay 10 Hausatonic บริการกองทัพเรือเดินสมุทรแอตแลนติก ในช่วงที่เหลือของปี 1942 Hausatonic ดำเนิน น้ำมันเชื้อเพลิง และ การบินก๊าซ จาก อ่าวเม็กซิโก ไปยังท่าเรือบนชายฝั่งมหาสมุทรแอตแลนติกและใน ทะเลแคริบเบียน การขาดแคลนผู้คุ้มกันจำเป็นต้องดำเนินการตามลำพังของผู้ผลิตน้ำมันผ่านน่านน้ำที่เต็มไปด้วย เรือดำน้ำของ เยอรมัน ซึ่งทำให้มีผู้เสีย ชีวิตจำนวนมากในเวลานั้น ในเดือนกรกฎาคมเรือเดินสมุทรได้ทำการเติมน้ำมันในทะเลเป็นครั้งแรกโดยให้บริการเรือบรรทุก Ranger (Lebenslauf-4) , Augusta (CA-31) และ เรือพิฆาต 6 ลำที่ เข้าร่วมในการข้ามฟาก เครื่องบินรบ P-40 ของ กองทัพสหรัฐฯ บนเรือบรรทุกจาก ท่าเรือสเปน เพื่อ Akkra ใน โกลด์โคสต์ ของ แอฟริกา เชื้อเพลิงจาก Hausatonic ทำให้กลุ่มนี้สามารถกลับไปที่ ท่าเรือสเปนได้ โดยไม่ต้องหยุดหรือเข้าท่าเรือใด ๆ ในระหว่างการเดินทางทั้งหมด

ในเดือนพฤศจิกายนในระหว่างการ ใช้ไฟฉาย , การบุกรุกของ แอฟริกาเหนือ , Hausatonic เชื้อเพลิง เรือรบ , คัน และ ความมุ่งมั่น ในขณะที่พวกเขาอยู่ในทะเลที่สนับสนุนการโจมตีและการจับตัวของ คาซาบลังกา , ฝรั่งเศสโมร็อกโก

ในช่วงปี 1943 oiler เรือเดินสมุทรสี่เดินทางไปยัง ทะเลเมดิเตอร์เรเนียน จาก นิวยอร์ก และนอร์โฟล์คเติมน้ำมันหมื่นในทะเลขณะที่พวกเขาพา ขบวน ซึ่งได้รับการสนับสนุนแคมเปญพันธมิตรชัยชนะใน แอฟริกาเหนือ , ซิซิลี และทางตอนใต้ของ อิตาลี ในระหว่างการเดินทางเหล่านี้เธอออกเดินทางครั้งหนึ่งจาก นอร์ฟอล์กเวอร์จิเนีย ไป อาร์เจนเทียนิวฟาวด์แลนด์ และอีกห้าแห่งจาก ท่าเรือ เท็กซัส ไปยังนอร์ฟอล์ก ในช่วงใกล้ปีพบเธอที่ เบอร์มิวดา ฝึกเรือพิฆาตคุ้มกันใหม่ในเทคนิคการเติมน้ำมันในทะเล

ในปี 1944 Hausatonic ทำสามเดินทางจาก Norfolk ไปยังทะเลเมดิเตอร์เรเนียนคนแรกที่ คาซาบลังกา , ที่อยู่ถัดจาก โอแรน และคนสุดท้ายที่ เนเปิลส์ประเทศอิตาลี จากนั้นเดินทางไปกลับจากนิวยอร์กไป สกอตแลนด์ และกลับด้วยขบวนรถเร็ว ไฮไลต์ของการเดินทางครั้งนี้มาใน ไคลด์ ที่เธอเชื้อเพลิง RMS Königin Elisabeth

Hausatonic ออกนอร์โฟล์ค 20 พฤศจิกายนสำหรับ หมู่เกาะคาโรไลน์ ผ่าน อารูบา ที่ คลองปานามา และ เพิร์ลฮาร์เบอร์ เธอถึง Ulithi วันที่ 31 ธันวาคมและเข้าร่วมกับ กองทัพบริการเรือเดินสมุทรแปซิฟิก ตั้งแต่ช่วงแรกของปีจนถึง Surrender of Japan Hausatonic ตั้งอยู่ที่ Ulithi จาก นั้นเธอได้นำเรือบรรทุกน้ำมันเรือประจัญบานเรือรบเรือลาดตระเวนเรือลาดตระเวนและเรือพิฆาตของกลุ่มผู้ให้บริการที่รวดเร็วซึ่งทำลายการติดตั้งของญี่ปุ่นเนื่องจากกำลังทางทะเลขนาดมหึมาของอเมริกากวาดเข้าหากัน ญี่ปุ่น. ด้วยวิธีนี้เธอได้รับการสนับสนุนการดำเนินงานที่เอา ลูซอน , อิโวจิมา และ โอกินาว่า และที่ถล่มเกาะญี่ปุ่น

หลังจากที่ ญี่ปุ่นยอมจำนน , Hausatonic ดำเนินการใน ทะเลเหลือง เติมน้ำมันให้บริการตำรวจและความมุ่งมั่นของ สหรัฐ 7 รถโดยสาร ซึ่งได้รับการสนับสนุนการประกอบอาชีพของทิศตะวันตกเฉียงเหนือ ของประเทศจีน และ เกาหลี ทุ่นระเบิดทำให้หน้าที่นี้อันตรายอย่างยิ่ง

Hausatonic มาถึง อ่าวโตเกียวใน วันที่ 17 ตุลาคมและอยู่ที่นั่นจนกระทั่งออกเดินทางไป สหรัฐอเมริกา 12 พฤศจิกายน

เธอมาถึง ซานฟรานซิสโกแคลิฟอร์เนีย 26 พฤศจิกายนและปลดประจำการที่นั่น 11 มีนาคม พ.ศ. 2489 เธอถูกย้ายไปอยู่ใน คณะกรรมาธิการการเดินเรือ 22 ตุลาคมและถูกขายให้กับเจ้าของเดิมของเธอ บริษัท น้ำมันสแตนดาร์ดแห่งนิวเจอร์ซีย์ 14 ตุลาคม พ.ศ. 2490

ในปี 1963 เธอได้รับการดัดแปลงเป็น เรือคอนเทนเนอร์ เรือถูกทิ้งในช่วงเวลาหนึ่งหลังจากที่เธอเปลี่ยนมือครั้งสุดท้าย 14 กรกฎาคม พ.ศ. 2532 [1]


Success and Outcomes

Debo Adegbile '91

Partner, WilmerHale member, U.S. Civil Rights Commission formerly counsel to the NAACP legal defense and education fund and to the U.S. Senate Judiciary Committee

Ipek Bakir &rsquo12

Researcher and product development specialist, Overdeck Family Foundation Innovative Schools consultant 2019 Forbes 30 under 30 list

Anita Defrantz '74

Olympic Medalist, USRowing 1976 Summer Olympic Games-Montreal former VP, International Olympic Committee

David Grann '89

Award-winning journalist bestselling author, "The Lost City of Z: A Tale of Deadly Obsession in the Amazon&rdquo The New Yorker staff writer

Neueste Nachrichten

Conn wins two Grand Gold CASE awards

Erika J. Smith appointed Conn&rsquos new Dean of the College

Conn wins two Grand Gold CASE awards

Erika J. Smith appointed Conn&rsquos new Dean of the College

Water Polo&rsquos Stephania Lopez &rsquo21 named All-American for the fourth time

Conn joins The White House&rsquos COVID-19 College Vaccine Challenge


Join our growing community

My students have expressed deep gratitude for having access to a free eBook for my course. The ability to put the relevant chapter into my learning management system (Canvas) has been wonderful! The student has everything they need all in one place!

Dr. Jessica Coppola, Professor of Nutrition and Gerontology at Sacramento City College

Sophisticated and customizable

LibreTexts has enabled us to tightly align readings with course content in a way that is transparent to students. The integration of advanced technologies like NotaBene have also allowed us to create additional value (for free) for both instructors and students.

Dr. Marc T. Facciotti, Professor of Biomedical Engineering at the University of California, Davis

Your support makes LibreTexts possible

LibreTexts is a 501(c)(3) non-profit organization committed to freeing the textbook from the limitations and costs of traditional textbooks. Our open and freely accessible LibreTexts provide a more engaging learning experience for students without the financial burden. Do you want to have LibreTexts on your campus? Contact Us Legal

Unless otherwise noted, LibreTexts content is licensed by CC BY-NC-SA 3.0 | All trademarks, service marks and company names are the property of their respective owners.

This template is made with by Colorlib | Template is licensed under CC BY 3.0


Sending AP Scores

After you take an AP Exam, we send your score report to the college or university that you designated in My AP. Your score report is cumulative and includes scores for all the AP Exams you have ever taken, unless you requested that one or more scores be withheld from a college or canceled. When you go online you will be able to see your entire score report and score-send history. If you wish to send additional score reports to colleges, universities, and scholarship programs you can do so online for a fee. Learn more about sending your scores to colleges and universities.


DEEP freut sich, gemäß der Anweisung von Gouverneur Lamont und aufgrund der sich schnell verbessernden COVID-19-Situation in Connecticut zu unserer neuen Normalität zurückzukehren. Ab dem 1. Juni werden alle kundenorientierten Dienste den normalen Geschäftsbetrieb wieder aufnehmen. Für detaillierte Informationen dazu, was dies bei DEEP und für die von uns betreute Öffentlichkeit bedeutet, besuchen Sie unsere "New Normal"-Website: DEEP New Normal Information

Am beliebtesten

Addressing climate change presents residents, businesses, nonprofits, and municipalities a chance to create, evolve, and maintain a sustainable environment, a robust economy, and a higher quality of life today and tomorrow.

Connecticut disposes of 2.4 million tons of trash annually, an estimated 1,370 pounds of trash per person per year. That's too much! Learn more about how we manage our waste and how to help us move toward more waste reduction, reuse and recycling.

DEEP conserves, improves and protects Connecticut's natural resources and the environment, and makes cheaper, cleaner and more reliable energy available to people and businesses. Find DEEP's programs and services here.


Schau das Video: SUBMARINO FATAL: NAUFRAGOU 3 VEZES e levou NAVIO JUNTO


Bemerkungen:

  1. Camara

    Ich denke, Sie irren sich.

  2. Macqueen

    Bemerkenswerterweise das hübsche Ding

  3. Seth

    Ja, die Antwort ist fast die gleiche wie bei mir.



Eine Nachricht schreiben