Nanna-Zeitleiste

Nanna-Zeitleiste


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

  • C. 3500 v. Chr.

    Nanna wird erstmals in sumerischen Schriften namentlich erwähnt.

  • 2285 v. Chr. - 2250 v. Chr.

    Das Leben von Enheduanna, die Nanna durch ihre Gedichte und Hymnen erhebt.

  • 2261 v. Chr. - 2224 v. Chr.

    Leben von Naram-Sin von Akkad, der Nanna ehrt, indem er seinen Namen annimmt.

  • 2047 v. Chr. - 1750 v. Chr.

    Nanna ist während der Ur-III-Periode besonders beliebt, da sie als Richterin der Toten gilt.

  • C. 912 v. Chr. - 612 v. Chr.

    Nanna verehrte im gesamten neuassyrischen Reich.

  • C. 556 v. Chr. - 539 v. Chr.

    Die Mutter von König Nabonidus von Babylon hat die Position der Hohepriesterin von Nanna in Harran inne, während seine Tochter in Ur dasselbe tut, wodurch die Macht des Königs gefestigt wird.

  • C. 250 CE

    Nanna wird in Syrien weiterhin verehrt.


Akkadisches Reich

Die Akkadisches Reich ( / ə ˈ k eɪ d i ən / ) [4] war das erste antike Reich Mesopotamiens nach der langlebigen Zivilisation der Sumer. Es wurde in der Stadt Akkad / ˈ æ k æ d / [5] und der umliegenden Region zentriert. Das Reich vereinte Akkadisch (Assyrisch und Babylonisch) und Sumerisch unter einer Herrschaft. Das akkadische Reich übte Einfluss in Mesopotamien, der Levante und Anatolien aus und schickte Militärexpeditionen bis nach Dilmun und Magan (dem heutigen Saudi-Arabien, Bahrain und Oman) auf der Arabischen Halbinsel. [6]

Im 3. Jahrtausend v. Chr. entwickelte sich eine kulturelle Symbiose zwischen Sumerern und Akkaden, die eine weit verbreitete Zweisprachigkeit beinhaltete. [7] Akkadisch, eine ostsemitische Sprache, [8] ersetzte allmählich das Sumerische als gesprochene Sprache irgendwann zwischen dem Ende des 3. und dem frühen 2. Jahrtausend v. Chr. (die genaue Datierung ist umstritten). [9]

Das akkadische Reich erreichte seinen politischen Höhepunkt zwischen dem 24. und 22. Jahrhundert v. Chr. nach den Eroberungen durch seinen Gründer Sargon von Akkad. [10] Unter Sargon und seinen Nachfolgern wurde die akkadische Sprache den eroberten Nachbarstaaten wie Elam und Gutium kurzzeitig aufgezwungen. Akkad wird manchmal als das erste Reich in der Geschichte angesehen, obwohl die Bedeutung dieses Begriffs nicht genau ist und es frühere sumerische Anspruchsberechtigte gibt. [11] [12]

Nach dem Fall des Akkadischen Reiches verschmolzen die Menschen in Mesopotamien schließlich zu zwei großen akkadischsprachigen Nationen: Assyrien im Norden und einige Jahrhunderte später Babylonien im Süden.


Inhalt

Nannie H. Burroughs geboren am 2. Mai 1879 in Orange, Virginia. Sie gilt als die älteste der Töchter von John und Jennie Burroughs. Ungefähr als sie fünf Jahre alt war, starben Nannies jüngste Schwestern und ihr Vater, ein Bauer und Baptistenprediger, starb einige Jahre später. John und Jennie Burroughs waren beide ehemalige Sklaven. [4]

Nannies Eltern verfügten über Fähigkeiten und Fähigkeiten, die es ihnen ermöglichten, bis zum Ende des Krieges und ihrer Befreiung zu Wohlstand zu gelangen. [5] Während der Sklavenzeit hatte sie einen Großvater namens Lija, den Zimmermann, der sich den Weg in die Freiheit freikaufen konnte.

1883 zogen Burroughs und ihre Mutter nach DC und blieben bei Cordelia Mercer, Nannie Burroughs' Tante und ältere Schwester von Jennie Burroughs. [6] In D.C. gab es bessere Beschäftigungs- und Bildungschancen. Burroughs besuchte die M Street High School. Hier organisierte sie die Harriet Beecher Stowe Literary Society und studierte Betriebswirtschaft und Hauswirtschaft. Dort lernte sie ihre Vorbilder Anna J. Cooper und Mary Church Terrell kennen, die sich in der Wahlrechtsbewegung und den Bürgerrechten engagierten.

Nach seinem Abschluss an der M Street High School mit Auszeichnung im Jahr 1896 suchte Burroughs eine Stelle als Lehrer für Hauswirtschaftswissenschaften an den District of Columbia Public Schools, konnte jedoch keine Stelle finden. [7] Obwohl nicht dokumentiert ist, dass ihr dies ausdrücklich gesagt wurde, wurde Burroughs die Position mit der Implikation verweigert, dass ihre Haut zu dunkel war – sie bevorzugten hellere schwarze Lehrer. [8] Ihre Hautfarbe und ihr sozialer Status hatten sie bei der Ernennung, für die sie ausgewählt wurde, vereitelt. Burroughs sagte, dass "der Würfel gefallen war, um beide bis zum Tod zu schlagen und zu ignorieren." Dieser Eifer öffnete schwarzen Frauen mit niedrigem Einkommen und sozialem Status die Tür zum Beruf. Aus diesem Grund gründete Burroughs eine Ausbildungsschule für Frauen und Mädchen. [9]

Von 1898 bis 1909 war Burroughs in Louisville, Kentucky, als Redaktionssekretär und Buchhalter des Foreign Mission Board der National Baptist Convention angestellt. Zu ihrer Zeit in Louisville hatte sich der Women's Industrial Club gebildet. Hier hielten sie Hauswirtschafts- und Managementkurse ab. Eine der Gründerinnen der Frauenkonvention war Nannie Burroughs, die der National Baptist Convention zusätzliche Hilfe leistete und von 1900 bis 1947 diente: fast ein halbes Jahrhundert. Sie war 13 Jahre lang Präsidentin des Frauenkonvents. [2]

Dieser Kongress hatte die größte Form [Anwesenheit?] von Afroamerikanern, die jemals gesehen wurden, und die Hilfe dieses Kongresses war für schwarze religiöse Gruppen sehr wichtig, dank der 1896 gegründeten National Association of Coloured Women (NACW), der größten von drei und darunter mehr als 100 lokale Frauenclubs. Aufgrund ihres Beitrags zur NACW wurde die National Association of Wage Earners gegründet, um die Öffentlichkeit auf das Dilemma afroamerikanischer Frauen aufmerksam zu machen. [2]

Burroughs war Präsidentin, zusammen mit anderen bekannten Clubfrauen wie der Vizepräsidentin Mary McLeod Bethune und der Schatzmeisterin Maggie Lena Walker. Diese Frauen legten mehr Wert auf Bildungsforen von öffentlichem Interesse als auf gewerkschaftliche Aktivitäten. Burroughs 'andere Mitgliedschaften waren Ladies' Union Band, Saint Lukes, Saturday Evening und Daughters of the Round Table Clubs. [10] Burroughs' nahm auch aktiv an der National Association for the Advancement of Colored People (NAACP) teil. [2]

Bis 1928 arbeitete Burroughs im System. Sie wurde zur Ausschussvorsitzenden von der Verwaltung von Herbert Hoover, die mit Neger Housing verbunden war, für die White House Conference von 1931 Home Building and Ownership ernannt, direkt nach dem Börsencrash von 1929, als die Weltwirtschaftskrise begann. Burroughs sprach bei der Virginia Women's Missionary Union in Richmond mit der Ansprache "Wie weiße und farbige Frauen beim Aufbau einer christlichen Zivilisation zusammenarbeiten können". 1933 [12]

Burroughs war auch ein veröffentlichter Dramatiker. In den 1920er Jahren schrieb sie Die Slabtown District Convention und Wo ist mein wandernder Junge heute Nacht?, beide Einakter für kirchliche Laientheatergruppen. [13] Die Popularität der Komödie, Satire Slabtown erforderte mehrere Drucke durch das folgende Jahrhundert, [13] [14] obwohl manchmal der Wortlaut nach Bedarf von aufeinanderfolgenden Produktionen aktualisiert wird. [fünfzehn]

Burroughs eröffnete 1908 die National Training School. In den ersten Jahren ihres Bestehens bot die Schule Abendkurse für Frauen an, die keine anderen Bildungsmöglichkeiten hatten. Die Kurse wurden von Burroughs selbst unterrichtet. Es gab 31 Schüler, die regelmäßig ihren Unterricht besuchten, aber nach einiger Zeit und aufgrund des hohen Unterrichtsniveaus begann die Schule mehr Schüler anzuziehen. [16] Die Schule wurde in einem kleinen Bauernhaus gegründet, das schließlich Frauen aus der ganzen Nation anzog. [4]

In den ersten 40 Jahren des 20. Jahrhunderts wurden junge afroamerikanische Frauen von der National Training School darauf vorbereitet, "die Rasse zu erheben" und ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Der Schwerpunkt der Schule war "die drei B's: die Bibel, das Bad und der Besen". [16] Burroughs schuf ihren eigenen Geschichtskurs, der darauf abzielte, Frauen über die Gesellschaft zu informieren, die Neger in der Geschichte beeinflusst. Da dies kein Thema war, das im regulären historischen Lehrplan diskutiert wurde, hielt es Burroughs für notwendig, afroamerikanischen Frauen beizubringen, stolz auf ihre Rasse zu sein. [16]

Mit der Einbeziehung der Berufsbildung in die Ausbildung in Moral, Religion und Sauberkeit mussten Nannie Helen Burroughs und ihre Mitarbeiter einen Konflikt lösen, der für viele afroamerikanische Frauen von zentraler Bedeutung war. "Lohnarbeiter" waren ihre Hauptrolle in den Dienstleistungsberufen des Ghettos, sowie ihr größtes Vorbild als Hüter der "Rasse" der Gemeinde. Die vorherrschende Kultur des unmoralischen Images der Afroamerikaner musste von der National Training School in Frage gestellt werden, die afroamerikanische Frauen von klein auf zu effizienten Lohnarbeiterinnen und Gemeindeaktivisten ausbildete und das Ideal der Seriosität stärkte, das für " Rassenauftrieb."

Rassenstolz, Seriosität und Arbeitsmoral waren allesamt Schlüsselfaktoren bei der Ausbildung, die von der National Training School und der rassistischen Hebungsideologie angeboten wurde. Diese Eigenschaften wurden als äußerst wichtig für den Erfolg afroamerikanischer Frauen als Geldbeschafferinnen, Lohnarbeiterinnen und "Rassenfrauen" angesehen. All diese, die von der Schule gesammelt wurden, würden afroamerikanische Frauen in die Arbeit der öffentlichen Sphäre bringen, einschließlich der Politik, der erhebenden Rassenhilfe und der erweiterten häuslichen Sphäre. Da Burroughs die erhebende Ideologie ihrer Basisnatur verstanden hatte, hatte sie sie genutzt, um für ihre Schule zu werben. [17] Viele waren nicht einverstanden damit, dass Burroughs Frauen Fähigkeiten beibrachte, die nicht direkt für die Hausarbeit galten. Trotzdem kamen die Schüler weiter und die Schule ging weiter. [4]

Am 20. Mai 1961 wurde sie eines natürlichen Todes in Washington D.C. tot aufgefunden. Sie war allein gestorben, sie hatte nie geheiratet, weil sie ihr Leben der National Trade and Professional School gewidmet hatte. [19] Sie wurde in der Nineteenth Street Baptist Church beigesetzt, wo sie Mitglied war.

Drei Jahre nach ihrem Tod wurde die Institution in Nannie Burroughs School umbenannt und ist es bis heute geblieben. Obwohl seit ihrem Tod mehr als 50 Jahre vergangen sind, motivieren ihre Geschichte und ihr Vermächtnis weiterhin moderne afroamerikanische Frauen. Die Manuskriptabteilung der Library of Congress enthält 110.000 Artikel in ihren Papieren. [20]


Nanna Timeline - Geschichte


11. bis 8. Jahrhundert v. Süditalien und Sizilien von griechischen Kolonisten besiedelt
753 v. Chr. Rom wird gegründet
706 v. Chr. Stadt Taranto (im Griechischen als Taras bekannt) von Kolonisten aus Sparta gegründet (7)
540 v. Pythagoras gründet eine Philosophische Schule in Croton
510 v. Crotons Armee besiegt die Stadt Sybaris (Sybarites Vergnügungssuchende)
6. bis 7. Jahrhundert v. Blütezeit von Magna Grecia. Tempel von Paestum und Syrakus

473 v. Chr. Tarent von den Iapygiern erobert (7)
326 v. Neapel fällt an die Römer
282 v. Chr. Pyrrhus (pyrrhischer Sieg gewann die Schlacht, verlor den Krieg) dringt in Süditalien ein

279 v. Chr. Pyrhuss besiegt Römer bei Asculum im Norden Apuliens
275 v. Pyrrhus bei Benevento von Römern besiegt

272 v. Chr. Römer vertreiben Griechen aus Tarent und beginnen die Herrschaft über ganz Apulien (7)
264 v. Chr...Erster Punischer (karthagischer) Krieg mit Rom

218 v. Chr. Hannibal überquert die Alpen und nähert sich Rom (7)
216 v.Chr. Canae in Apulien ist Schauplatz der Niederlage Roms durch Hannibal
212 v. Archimedes von Syrakus gestorben

203 v. Chr. Hannibal kehrt nach Karthago zurück (7)
170 v.Chr. Appian Way von Brindisi nach Rom fertiggestellt
146 v. Chr. Karthago von Rom besiegt
73 v. In Cumae beginnt Spartacus eine Sklavenrevolte
65 v.Chr. Der Dichter Horaz wird in Venosa geboren
79 n. Chr. Vesuv bricht aus und begräbt Pompeji und Herculaneum
324 n. Chr. Das Christentum wird die offizielle Religion Süditaliens
393 n. Chr. Rom geteilt zwischen West und Ost (Konstantinopel)
412 n. Chr. Alarich, König der Goten, stirbt in Cosenza, nachdem er 410 n. Chr. Rom geplündert hatte

490 n. Chr. Erzengel Michael erscheint dem Bischof von Siponto in einer Höhle im Gargano-Gebiet (7)
535 n. Chr. bis 553 n. Chr. Byzantiner behalten die Kontrolle über Apulien im gotisch-byzantinischen Krieg (7)
568 n. Chr. Der Süden ist zwischen lombardischen und byzantinischen Herrschern geteilt

590 n. Chr. Langobarden greifen Byzantiner auf apulischem Territorium an (7)
662AD-667AD. Langobarden erobern ganz Apulien mit Ausnahme des unteren Teils des Salento, der in byzantinischer Hand bleibt (7)
840 n. Chr. Sarazenen erobern Bari (7)
842 n. Chr. Sarazenen erobern Tarent (7)
871 n. Chr. Ludwig II. von Deutschland erobert Bari von Sarazenen zurück (7)
875 n. Chr. Basilius I. von Byzanz erobert Apulien von Sarazenen und Lonobarden zurück (7)
916. Muslime bei Garigliano von christlichen Kräften besiegt
965. Sizilien wird von Sarazenen dominiert

1015 n. Chr. Normannische Pilger verbünden sich mit Papst Benedikt VIII. gegen Byzantiner (7)
1042. Wilhelm, Sohn von Tankred, wird Herzog von Apulien

1047 Kaiser Heinrich III. übergibt Apulien den Normannen als Lehen (7)
1053. Normannische Gebiete vereint unter Robert Guiscard
1071. Roger, Sohn von Wilhelm, wird Graf von Sizilien in Palermo

1071 n. Chr. Byzantiner werden aus ihren letzten Außenposten in Brindisi und Bari entfernt (7)
1085. Robert Guiscard stirbt auf Korfu. Sein Herz wird in die Kathedrale von Otranto gebracht, sein Körper nach Venosa. (7)

1095AD. Boemond, Sohn von Robert Guiscard, tritt dem ersten Kreuzzug bei. Gründung des ersten Kreuzfahrerstaates in Antiochia. (7)
1111 n. Chr. Boemond stirbt und wird begraben bei Canosa di Apulien. Die Inschrift auf dem Grab sagt einfach Boamundus. (7)
1127 n. Chr. Apulien wird Teil des sizilianischen Königreichs von RogerII. (7) 1130. Roger II. erobert Amalfi und Neapel und wird König von Sizilien
1156 n. Chr. Wilhelm II. zerstört Bari wegen zahlreicher Aufstände, die dort ihren Ursprung haben
1194. Heinrich VI. von Deutschland verdrängt die normannische Herrschaft
1220. Friedrich II. wird in Rom gekrönt
1240. Fertigstellung des Schlosses Del Monte
1250. Friedrich II. stirbt
1266. Karl von Anjou (Frankreich) wird König von Sizilien und Neapel
1268. Konradin wird von Charles hingerichtet, um seine rechtmäßige Vormachtstellung zu verhindern
1282. Die "sizilianische Vesper" befreit Sizilien von Karl I. von Frankreich
1282. Haus von Aragon (Spanien) übernimmt
1349. Verwüstung der Schwarzen Pest
1349. In der Nähe von Palo del Colle wird die „Rose von Auricarro“ entdeckt.
1442. Alfonso von Aragon gründet das Königreich beider Sizilien
1468. Türken besiegen Albaner, die sich in Süditalien niederlassen

1480 n. Chr. Türken erobern Otranto (7)
1503. Süditalien wird Teil des spanischen Reiches und der Feudalismus beginnt
1595. Kirchenbücher werden Amtspflicht der Priester
1647. Masaniello beginnt Revolte gegen die spanische Krone
1669. Ausbruch des Ätna mit viel Zerstörung

1707 n. Chr. Bourbon-Herrschaft in Neapel etabliert (7)
1713. Österreicher regieren Süditalien mit Vertrag von Utrecht
1737. Baubeginn am Teatro San Carlo
1748. Bourbon-König Karl III. besiegt die Österreicher bei Vietri
1748. Ausgrabungen in Herculaneum und Pompei beginnen
1759..Fedinand II. wird König
1790..Gründung des Museo Nazionale in Neapel
1799. Geburt und Untergang der Parthenopeischen Republik in Neapel.
1806. Der Feudalismus wird in Süditalien offiziell abgeschafft, aber nicht in Sizilien
1806. Napoleon erobert das Königreich Neapel zurück. Murat als Herrscher aufgestellt
1816. neues Verwaltungssystem für das Königreich Neapel nach französischem Vorbild
1820. Carbonari führt eine erfolglose Revolte gegen den Bourbonenkönig Ferdinand . an
1860. Abschaffung der Zölle zum Schutz der Industrie im Süden
1860. Garibaldi dringt in Neapel ein
1860. Volksabstimmung im Süden genehmigt den Anschluss von zwei Sizilien an das Königreich Italien
1861. Dem Süden auferlegte Verfassung des Piemont
1861 -1866. 116.000 norditalienische Truppen schlagen im Süden aufständische Briganten nieder
1865. Tavoliere oder 'Murge' in Apulien ist offen für Anbau und Landverkauf
1870. Rom fällt und die italienische Vereinigung wird vollendet
1871. Allgemeine Einberufung für alle 18-Jährigen
1876. Die Linke gewinnt die italienischen Parlamentswahlen und Agostino DePretis wird Premierminister.
1881 bis 1901. Zahl der süditalienischen Arbeiter geht um ein Drittel zurück
1882. Wahlrecht für Ladenbesitzer und Handwerker, nur 8 Prozent der Bevölkerung
1884 bis 1887. Cholera-Epidemien kosten über 55.000 Menschen im Süden
1887. Francesco Crispi wird Premierminister
1887. Handelsbeziehungen mit Frankreich werden abgebrochen
1888. Beginn des Handelskrieges mit Frankreich
1888. Die Gesetzgebung erkennt das Recht auf Auswanderung an
1890. Die Pflanzenkrankheit Reblaus zerstört die meisten Weinreben im Süden.
1890. Der Rückgang der Agrarpreise verursacht einen Handelskrieg vor allem mit der französischen Weinindustrie
1894. Von Premierminister Crispi vorgeschlagene große Landreformen, um die sizilianischen Unruhen zu unterdrücken
1894. Großes Erdbeben
1898. Brotaufstände in ganz Italien führen zur Unterdrückung der Bürgerrechte
1903. Giovanni Giolitti wird Premierminister
1904. Der Papst hebt das Edikt von Pius auf, das die Teilnahme der Katholiken an politischen Aktivitäten verbietet
1908. Erdbeben und Flutwelle verursachen massive Zerstörung in Messina und Kalabrien
1915. Italien tritt nach der Unterzeichnung des Londoner Vertrags in den Krieg ein
1951 bis 1970. 4,5 Millionen wandern aus dem Süden aus, halb nach Norditalien und halb ins Ausland.

1. ITALIENISCHE Ahnentafel von Trafford R. Cole

2. LA STORIA: FÜNF JAHRHUNDERTE ITALIENISCH-AMERIKANISCHE ERFAHRUNG von Mangione und Morreale


3. DAS NORMANISCHE KÖNIGREICH SIZILIEN von Donald Matthew


4. GEWALT UND GROSSSTÄNDE IM SÜDEN VON ITALIEN:APULIEN 1900-1920 von Frank Snowden


5. DIE NEUE GESCHICHTE DES ITALIENISCHEN SÜDENS herausgegeben von Robert Lumley und Jonathan Morris


6. INSIGHT GUIDE: SOUTHERN ITALY-Redakteur Roger Williams


Gebäude

Copyright 2021 Ian King (MSS Studios), Dolgellau.

Das Buch "Nannau – A Rich Tapestry of Welsh History" von Philip Nanney Williams ist hier erhältlich.

Ich möchte den folgenden Personen für ihre Hilfe und Beiträge zu dieser Website (und meiner vorherigen bei nannau.com) danken: Dennis Yancey (and his Nanney Family Archives), David Brown, Philip Nanney Williams, Christopher Quaile, Miles Wynn Cato (welshart.co.uk), Welsh Antiques (welshantiques.com), The National Library of Wales, The National Museum of Wales und The Royal Commission on the Ancient and Historical Monuments of Wales.

Datenschutzübersicht

Notwendige Cookies sind für die ordnungsgemäße Funktion der Website unbedingt erforderlich. Diese Kategorie umfasst nur Cookies, die grundlegende Funktionen und Sicherheitsmerkmale der Website gewährleisten. Diese Cookies speichern keine personenbezogenen Daten.

Alle Cookies, die für das Funktionieren der Website nicht unbedingt erforderlich sind und speziell verwendet werden, um personenbezogene Daten des Benutzers über Analysen, Anzeigen und andere eingebettete Inhalte zu sammeln, werden als nicht erforderliche Cookies bezeichnet. Es ist zwingend erforderlich, die Zustimmung des Benutzers einzuholen, bevor diese Cookies auf Ihrer Website ausgeführt werden.


Zeitleiste von Archanea, Valentia und Jugdral

Die Kontinente Archanea, Valentia und Jugdral besetzen einen einzigen Feuerzeichen Serie Geschichte Universum. Obwohl ihre Geschichten durch Tausende von Jahren voneinander getrennt sind, teilen sie dennoch eine klare Verbindung, die sich in bestimmten wiederkehrenden Charakteren und Gruppen wie den Göttlichen Drachen Naga und den anderen Drachen-/Manakete-Stämmen manifestiert.

Es gibt drei verschiedene Kalendersysteme auf der Welt: der Grann-Kalender von Jugdral, bei dem das Jahr 0 des Kalenders das Gründungsjahr des alten Grann-Königreichs ist. Ein Jahr in diesem System wird typischerweise als Grann-Jahr bezeichnet. Das andere System, das in Archanea verwendet wird, ist der Archanea-Kalender, wobei das Jahr 0 das Gründungsjahr des Heiligen Königreichs von Archanea ist. Obwohl nie offiziell angegeben, können die Punkte, an denen sich die drei Kalender synchronisieren, leicht mit einfacher Mathematik abgeleitet werden, um den Anfang von . zu verwenden Genealogie des Heiligen Krieges als Synchronisierungspunkt, der im Grann-Jahr 757 festgelegt ist, wurde er auf ungefähr -423 im Archanea-Kalender berechnet (das heißt, 423 Jahre vor der Gründung von Archanea) Ώ] . Der zum Zeitpunkt des verwendete Kalender Erwachen ist derzeit unbekannt, ebenso wie die genaue Zeit, die seit dem vergangen ist Geheimnis des Emblems Tiki sagt jedoch irgendwann, dass sie zu diesem Zeitpunkt mindestens 3.000 Jahre alt ist, was eine ungefähre Vorstellung von der verstrichenen Zeit gibt. Das dritte System ist der Valentianische Kalender, dessen Jahr 1 beginnt, als ein zofianischer Astronom Mila die Idee eines Kalendersystems vorschlägt. ΐ]

Es sollte beachtet werden, dass die Synchronisation zwischen den Kalendern von Archanea und Grann eine Vermutung ist. Obwohl es auf Informationen in Reiseführern und Spielen basiert, geht es davon aus, dass der aufgeführte Zeitraum für den Erddrachenkrieg tatsächlich innerhalb des einzigen Jahres stattfand, das in der Geheimnis des Emblems Zeitachse, im Gegensatz zu der Möglichkeit, sich über mehrere Jahre zu erstrecken. Daher ist es sehr anfällig, falsch zu sein und sich zu ändern, sollte Intelligent Systems eine detailliertere Archanea-Zeitleiste veröffentlichen. Die Synchronisation zwischen dem Valentian- und Archanean-Kalender ist jedoch viel einfacher abzuleiten, da die Ereignisse der Spiele ungefähr zur gleichen Zeit stattfinden.


Aber eine andere Aussage von Tiki macht in Erwachen, mit einigen Annahmen, kann die Kalendersynchronisierung als ungefähr richtig markieren. Α] Wenn der Vorfahr Tiki mit Robin spricht, ist Sigurd oder Seliph, bedeutet dies, dass Sigurd und sein Sohn 1000 Jahre vor Marth kamen, was ungefähr mit dieser aktuellen Inkarnation der Zeitachse übereinstimmt. Wie bereits erwähnt, beruht dies jedoch auf einer Annahme, und Tiki spricht möglicherweise nicht über diese Charaktere (sie wird nie gezeigt, wie sie einen der Charaktere trifft in Genealogie oder Thrakien) viele Leute nehmen an, dass sie über Anri spricht, jedoch lebte Anri nur 68 Jahre vor Marth, als sein Urgroßonkel.

Es ist möglich, dass einige ältere Reiseführer nicht mehr korrekt sind, diese Seite basiert jedoch auf ihnen, wenn keine direkte Bestätigung vorliegt.

Geschichte von Jugdral
Veranstaltungen von Genealogie des Heiligen Krieges
Veranstaltungen von Thrakien 776
Geschichte von Archanea
Veranstaltungen von Schattendrache und die Klinge des Lichts / Schattendrachen
Veranstaltungen von Geheimnis des Emblems / Neues Geheimnis des Emblems
Veranstaltungen von Fire Emblem: Archanea Saga
Geschichte von Valentia
Veranstaltungen von Gaiden / Echoes: Schatten von Valentia
Geschichte der Post-Marth-Welt
Ereignisse von Vor dem Erwachen, Erwachen , und versteckte Wahrheiten 1

Nanna Jansson Größe, Gewicht und Maße

Mit 37 Jahren ist Nanna Jansson 1,72 m groß.

Körperlicher Zustand
Höhe 1,72 m²
Gewicht Nicht verfügbar
Körpermaße Nicht verfügbar
Augenfarbe Nicht verfügbar
Haarfarbe Nicht verfügbar

Dating- und Beziehungsstatus

Derzeit ist sie Single. Sie ist mit niemandem zusammen. Wir haben nicht viele Informationen über ihre vergangene Beziehung und jede frühere Verlobung. Laut unserer Datenbank hat sie keine Kinder.

Familie
Eltern Nicht verfügbar
Ehemann Nicht verfügbar
Geschwister Nicht verfügbar
Kinder Nicht verfügbar


Inhalt

Frühe Jahre Bearbeiten

Cernan wurde am 14. März 1934 in Chicago, Illinois [1] als Sohn von Rose (geborene Cihlar 1898–1991) und Andrew George Cernan (1904–1967). Sein Vater war slowakischer Abstammung und seine Mutter war tschechischer Abstammung. [2] [3] Cernan wuchs in den Städten Bellwood und Maywood in Illinois auf. Er war ein Pfadfinder und erwarb den Rang der zweiten Klasse. [4] Nach dem Besuch der McKinley Elementary School in Bellwood und dem Abschluss der Proviso East High School in Maywood im Jahr 1952 studierte er an der Purdue University, wo er als Schatzmeister Mitglied der Phi Gamma Delta-Bruderschaft wurde. Bei Purdue war Cernan auch Präsident der Quarterdeck Society und der Scabbard and Blade sowie Mitglied der Phi Eta Sigma Honor Society und der Tau Beta Pi Engineering Honor Society. Er war Mitglied des militärischen Ballkomitees und Mitglied der Ehrengesellschaft der Skull and Crescent-Führung. [5] Nach seinem zweiten Studienjahr nahm er ein Teilstipendium der Navy ROTC an, das ihn zum Dienst an Bord der USS . verpflichtete Roanoke zwischen seinen Junior- und Senior-Jahren. Im Jahr 1956 erhielt Cernan einen Bachelor of Science in Elektrotechnik, sein Abschluss-GPA war 5,1 von 6,0. [6]

Marinedienst Bearbeiten

Cernan wurde durch das Naval Reserve Officers Training Corps in Purdue als US Navy Ensign in Auftrag gegeben und war zunächst auf der USS . stationiert Saipan. Cernan wechselte in den aktiven Dienst und besuchte die Flugausbildung in Whiting Field, Barron Field, Naval Air Station Corpus Christi und Naval Air Station Memphis. [7] : 29-31 Nach dem Flugtraining auf dem T-28 Trojan, T-33 Shooting Star und F9F Panther wurde Cernan ein Marineflieger und flog FJ-4 Fury und A-4 Skyhawk Jets in Angriffsstaffeln 126 und 113 [7] : 31–33,38–39 Nach Beendigung seines Einsatzes in Miramar, Kalifornien, schloss er 1963 seine Ausbildung an der US Naval Postgraduate School mit einem Master of Science in Luftfahrttechnik ab. [8]

Während seiner Marinekarriere absolvierte Cernan mehr als 5.000 Flugstunden, davon 4.800 Stunden in Düsenflugzeugen. Cernan machte auch mindestens 200 erfolgreiche Landungen auf Flugzeugträgern. [8]

NASA-Karriere Bearbeiten

Im Oktober 1963 wählte die NASA Cernan als einen der dritten Astronauten aus, um an den Weltraumprogrammen Gemini und Apollo teilzunehmen. [8]

Zwillinge-Programm Bearbeiten

Cernan wurde ursprünglich mit Thomas Stafford als Ersatzpilot für Gemini 9 ausgewählt. Als die Hauptbesatzung von Elliot See und Charles Bassett am 28. Februar beim Absturz des NASA T-38A "901" (USAF-Seriennummer 63–8181) in Lambert Field ums Leben kam , 1966, wurde die Backup-Crew zur Hauptcrew – zum ersten Mal in der Geschichte der NASA geschah dies. [9] Gemini 9A hatte eine Reihe von Problemen, das ursprüngliche Zielfahrzeug explodierte während des Starts und das geplante Andocken an ein Ersatzzielfahrzeug wurde durch das Versagen einer Schutzhülle nach dem Start unmöglich gemacht. Die Besatzung führte jedoch ein Rendezvous durch, das Verfahren simulierte, die bei der Apollo-10-Mission verwendet würden, das erste optische Rendezvous und ein Rendezvous mit Mondumlaufbahnabbruch. Cernan führte die zweite amerikanische EVA durch, den dritten Weltraumspaziergang, aber Überanstrengung aufgrund fehlender Gliedmaßen verhinderte Tests der Astronauten-Manövriereinheit und erzwang den vorzeitigen Abbruch des Weltraumspaziergangs. [9] Cernan war auch ein Ersatzpilot für die Gemini 12-Mission. [10]

Apollo-Programm Bearbeiten

Apollo 10 Bearbeiten

Cernan wurde für die Position des Piloten der Mondlandefähre in der Backup-Crew von Apollo 7 ausgewählt - obwohl dieser Flug keine Mondlandefähre trug. [11] Die Standard-Crew-Rotation setzte ihn als Pilot der Mondlandefähre auf Apollo 10 ein – der letzten Generalprobenmission für die erste Apollo-Mondlandung – vom 18. bis 26. Mai 1969.

Während der Apollo 10-Mission steuerten Cernan und sein Kommandant Tom Stafford die Mondlandefähre Snoopy in der Mondumlaufbahn bis auf 8,5 nautische Meilen (15,7 km) von der Mondoberfläche entfernt und erfolgreiche Durchführung jeder Phase einer Mondlandung bis zum endgültigen motorisierten Abstieg. Dies lieferte den NASA-Planern kritische Kenntnisse über technische Systeme und Mondgravitationsbedingungen, damit Apollo 11 zwei Monate später auf dem Mond landen konnte. Apollo 10 hält mit 39.897 km/h (24.791 mph) bei seiner Rückkehr vom Mond am 26. Mai 1969 den Rekord für die höchste Geschwindigkeit, die von einem bemannten Fahrzeug erreicht wurde. [10]

Apollo 17 Bearbeiten

Cernan lehnte die Gelegenheit ab, als Pilot der Mondlandefähre von Apollo 16 auf dem Mond zu laufen, und zog es vor, einen Flug zu verpassen, um seine eigene Mission zu befehligen. [12] Cernan kehrte als Kommandant der Backup-Crew von Cernan, Ronald E. Evans und Joe Engle für Apollo 14 in die Apollo-Rotation zurück und versetzte ihn durch die normale Crew-Rotation in Position, um seine eigene Crew auf Apollo 17 zu kommandieren Kürzungen für die NASA stellten jedoch die Zahl der zukünftigen Mondmissionen in Frage. Nach der Streichung von Apollo 15 in seinem ursprünglichen H-Klassenprofil und Apollo 19 im September 1970, Druck von der wissenschaftlichen Gemeinschaft, Harrison Schmitt, den einzigen professionellen Geologen in der aktiven Apollo-Astronautenliste, in die Besatzung von Apollo 17, dem Finale, zu versetzen geplante Apollo-Mission, montiert. Im August 1971 ernannte die NASA Schmitt zum Piloten der Mondlandefähre für Apollo 17, was bedeutete, dass der ursprüngliche LM-Pilot Joe Engle nie die Gelegenheit hatte, den Mond zu betreten. Cernan kämpfte darum, seine Crew zusammenzuhalten, da er die Wahl hatte, mit Schmitt als LMP zu fliegen oder seine gesamte Crew von Apollo 17 entfernen zu sehen, Cernan entschied sich, mit Schmitt zu fliegen. Cernan kam schließlich zu einer positiven Bewertung von Schmitts Fähigkeiten und kam zu dem Schluss, dass Schmitt ein hervorragender LM-Pilot war, während Engle – ungeachtet seiner herausragenden Leistung als Flugzeugtestpilot – nur ein angemessener war. [13]

Cernans Rolle als Kommandant von Apollo 17 beendete die Mondforschungsmission des Apollo-Programms mit einer Reihe von rekordverdächtigen Erfolgen. Während der drei Tage der Oberflächenaktivität von Apollo 17 (11. bis 14. Dezember 1972) führten Cernan und Schmitt drei EVAs für insgesamt etwa 22 Stunden Erkundung des Taurus-Littrow-Tals durch. Allein ihre erste EVA war mehr als dreimal so lang wie die Astronauten Neil Armstrong und Buzz Aldrin außerhalb des LM auf Apollo 11. Während dieser Zeit legten Cernan und Schmitt mit dem Lunar Roving Vehicle mehr als 35 km zurück und verbrachten viel damit Zeit für die Sammlung geologischer Proben (einschließlich einer Rekordprobe von 34 Kilogramm (75 lb) an Proben, die meisten bei jeder Apollo-Mission), die Aufschluss über die frühe Geschichte des Mondes geben würden. Cernan steuerte den Rover bei seinem letzten Einsatz und zeichnete eine Höchstgeschwindigkeit von 11,2 mph (18,0 km/h) auf, was ihm den inoffiziellen Mondlandgeschwindigkeitsrekord einbrachte. [14]

Als Cernan sich darauf vorbereitete, die Leiter zum letzten Mal zu erklimmen, sprach er diese Worte, derzeit die letzten, die ein Mensch auf der Mondoberfläche spricht:

Bob, das ist Gene, und ich bin an der Oberfläche und während ich den letzten Schritt des Menschen von der Oberfläche mache, für einige Zeit wieder nach Hause – aber wir glauben nicht allzu lange in die Zukunft – möchte ich nur ( sagen), was meines Erachtens die Geschichte festhalten wird: dass Amerikas Herausforderung von heute das Schicksal der Menschheit von morgen geprägt hat. Und wenn wir den Mond in Stier-Littrow verlassen, gehen wir, wie wir gekommen sind und, so Gott will, wie wir zurückkehren werden, mit Frieden und Hoffnung für die ganze Menschheit. Beeil dich mit der Crew von Apollo 17.

Cernans Status als letzte Person, die den Mond betreten hat, bedeutet, dass die Purdue University die Alma Mater sowohl der erste Mensch, der den Mond betrat – Neil Armstrong – als auch der jüngste. Cernan ist einer von nur drei Astronauten, die zweimal zum Mond gereist sind, die anderen sind Jim Lovell und John Young. Er ist auch einer von nur zwölf Menschen, die den Mond betreten haben.

Aktivitäten nach der NASA Bearbeiten

1976 zog sich Cernan im Rang eines Kapitäns aus der Marine zurück und wechselte von der NASA in die Privatwirtschaft. Er wurde Executive Vice President von Coral Petroleum Inc., bevor er 1981 seine eigene Firma, The Cernan Corporation, gründete. [8] 1981 und 1982 Cernan begleitete Frank Reynolds und Jules Bergman bei der umfangreichen ABC-Berichterstattung über die ersten drei Space-Shuttle-Starts. Viele Stunden dieser ABC-Sendungen wurden in den letzten Jahren auf YouTube hochgeladen. Ab 1987 war er Mitwirkender bei ABC News und dem wöchentlichen Segment seiner Guten Morgen Amerika Programm mit dem Titel "Breakthrough", das Gesundheit, Wissenschaft und Medizin umfasste. [16]

1999 veröffentlichte er zusammen mit dem Co-Autor Donald A. Davis seine Memoiren Der letzte Mann auf dem Mond, in dem es um seine Marine- und NASA-Karriere geht. Er ist in der Weltraumforschungsdokumentation zu sehen Im Schatten des Mondes in dem er sagte: "Wahrheit braucht keine Verteidigung" und "niemand kann diese Schritte, die ich auf der Mondoberfläche gemacht habe, von mir nehmen". [17] Cernan trug auch zum gleichnamigen Buch bei.

Cernan und Neil Armstrong sagten 2010 vor dem US-Kongress gegen die Absage des Constellation-Programms aus, das während der George W. Bush-Administration als Teil der Vision for Space Exploration mit dem Ziel initiiert worden war, Menschen zum Mond zurückzubringen und schließlich Mars, wurde jedoch 2009 von der Augustinus-Kommission als unterfinanziert und nicht nachhaltig eingestuft. [18]

Cernan verband seine Kritik an der Absage von Constellation mit Skepsis gegenüber Commercial Resupply Services (CRS) und Commercial Crew Development (CCDev), dem geplanten Ersatz der NASA für die Rolle dieses Programms bei der Versorgung der Internationalen Raumstation mit Fracht und Besatzung. Solche Unternehmen, warnte Cernan, "wissen noch nicht, was sie nicht wissen". Cernans Ansicht über kommerzielle Raumfahrtunternehmen – insbesondere SpaceX, das an beiden Programmen teilnimmt – hat sich positiv verändert, nachdem er von SpaceX-Risikokapitalgeber Steve Jurvetson im Rahmen seiner Bemühungen, die Unterschriften von neun Apollo-Astronauten auf einem als Geschenk gedachten Foto zu erhalten, nachbesprochen wurde an SpaceX-Gründer Elon Musk, um der ersten erfolgreichen SpaceX-Frachtmission zur ISS im Jahr 2012 zu gedenken. Schließlich wurde Cernan überzeugt und unterzeichnete das Foto "Als ich ihm diese Geschichten über heroisches Unternehmertum erzählte, konnte ich sehen, wie sich seine Meinung änderte." Jurvetson schrieb: "Er fand eine Versöhnung: 'Ich habe das nie in den Nachrichten gelesen. Warum berichtet die Presse nicht darüber?'" [19]

2014 trat Cernan in der Dokumentation auf Der letzte Mann auf dem Mond, des britischen Filmemachers Mark Craig und basierend auf Cernans gleichnamigen Memoiren aus dem Jahr 1999. [20] Der Film erhielt den Texas Independent Film Award von der Houston Film Critics Society und den Movies for Grownups Award von AARP Das Magazin. [21] [22]

Persönliches Leben Bearbeiten

Cernan was married twice and had one daughter. His first wife was Barbara Jean Atchley, a flight attendant for Continental Airlines, whom he married in 1961. They had one daughter, Tracy (born in 1963). The couple separated in 1980 and divorced in 1981. They remained friends. [23] His second marriage was to Janis Nanna Cernan, which lasted for nearly 30 years from 1987 until his death. Cernan gained two step-daughters, Kelly and Danielle. [24]

Tod Bearbeiten

Cernan died in a hospital in Houston on January 16, 2017, at the age of 82. [25] His funeral was held at St. Martin's Episcopal Church in Houston. [26] He was buried with full military honors at Texas State Cemetery, the first astronaut to be buried there, in a private service on January 25, 2017. [27] [28]

Cernan was a member of several organizations: Fellow, American Astronautical Society member, Society of Experimental Test Pilots member, Tau Beta Pi (National Engineering Society), Sigma Xi (National Science Research Society), Phi Gamma Delta (National Social Fraternity), and The Explorers Club. [8]

    [8] , Gold star device in lieu of second award [8][8][8][8] , 2007 [29][30][31]
  • Slovakia : Grand Officer (or 2nd Class) of the Order of the White Double Cross (September 25, 1994). [32]
  • Great American Award, The All-American Boys Chorus, 2014 [33]
  • Cernan was inducted into the International Air & Space Hall of Fame at the San Diego Air & Space Museum in 2007. [34]
  • Orbital ATK announced the naming of its Cygnus CRS OA-8E Cargo Delivery Spacecraft the S.S. Gene Cernan in honor of Cernan in October, 2017. [35] The S.S. Gene Cernan successfully launched to the International Space Station on November 12, 2017. [36]

Cernan, along with nine of his Gemini astronaut colleagues, was inducted into the International Space Hall of Fame in 1982. [10] [37]

On July 2, 1974, Cernan was a roaster of Don Rickles on The Dean Martin Celebrity Roast. At the end of the roast, Rickles—who attended the Apollo 17 launch—paid tribute to Cernan as a "delightful, wonderful, great hero". [38]

In the 1998 Primetime Emmy Award-winning HBO miniseries From the Earth to the Moon, Cernan was portrayed by Daniel Hugh Kelly. [39]

Cernan was featured in the Discovery Channel's 2008 documentary miniseries When We Left Earth: The NASA Missions, talking about his involvement and missions as an astronaut. [40]

A popular belief is that Cernan wrote his daughter's initials on a rock on the Moon, Tracy's Rock. The story, and Cernan's relationship with his daughter, was later adapted into "Tracy's Song" by pop-rock band No More Kings. The story is inaccurate, as Cernan wrote her initials in the dust, not on a rock. He states in the 2014 documentary The Last Man on the Moon that he wrote them in the lunar dust as he left the rover to return to the LEM and Earth. [41] The true story of leaving the initials on the lunar surface was prominently mentioned in "The Last Walt", a 2012 episode of Modern Family. [42]

A recording of Cernan's voice during the Apollo 17 mission was sampled by Daft Punk for "Contact", the last track on their 2013 album Random Access Memories. [43] Cernan's last words from the lunar surface, along with Lunar Module Pilot Harrison Schmitt's recollections, were used by the band Public Service Broadcasting for the song "Tomorrow", the final track of their 2015 album The Race for Space. [44]

The Apple TV+ show For All Mankind dramatizes the Moon landings. The fictional main character draws comparisons to and shares similarity with the commander of the Apollo 17 mission, Gene Cernan. [45]


Inhalt

Weill was born on March 2, 1900, [4] the third of four children to Albert Weill (1867–1950) and Emma Weill (née Ackermann 1872–1955). He grew up in a religious Jewish family in the "Sandvorstadt", the Jewish quarter in Dessau in Saxony, where his father was a cantor. [5] At the age of twelve, Weill started taking piano lessons and made his first attempts at writing music his earliest preserved composition was written in 1913 and is titled Mi Addir: Jewish Wedding Song. [6]

In 1915, Weill started taking private lessons with Albert Bing, Kapellmeister at the "Herzogliches Hoftheater zu Dessau", who taught him piano, composition, music theory, and conducting. Weill performed publicly on piano for the first time in 1915, both as an accompanist and soloist. The following years he composed numerous Lieder to the lyrics of poets such as Joseph von Eichendorff, Arno Holz, and Anna Ritter, as well as a cycle of five songs titled Ofrahs Lieder to a German translation of a text by Yehuda Halevi. [7]

Weill graduated with an Abitur from the Oberrealschule of Dessau in 1918, and enrolled at the Berliner Hochschule für Musik at the age of 18, where he studied composition with Engelbert Humperdinck, [5] conducting with Rudolf Krasselt, and counterpoint with Friedrich E. Koch, and also attended philosophy lectures by Max Dessoir and Ernst Cassirer. The same year, he wrote his first string quartet (in B minor). [8]

Weill's family experienced financial hardship in the aftermath of World War I, and in July 1919, Weill abandoned his studies and returned to Dessau, where he was employed as a répétiteur at the Friedrich-Theater under the direction of the new Kapellmeister, Hans Knappertsbusch. During this time, he composed an orchestral suite in E-flat major, a symphonic poem on Rainer Maria Rilke's The Lay of the Love and Death of Cornet Christopher Rilke, und Schilflieder ("Reed Songs"), a cycle of five songs to poems by Nikolaus Lenau. In December 1919, through the help of Humperdinck, Weill was appointed as Kapellmeister at the newly founded Stadttheater in Lüdenscheid, where he directed opera, operetta, and singspiel for five months. He subsequently composed a cello sonata and Ninon de Lenclos, a now lost one-act operatic adaptation of a 1905 play by Ernst Hardt. From May to September 1920, Weill spent a few months in Leipzig, where his father had become the director of a Jewish orphanage. Before he returned to Berlin, in September 1920, he composed Sulamith, a choral fantasy for soprano, female choir, and orchestra.

Back in Berlin, Weill had an interview with Ferruccio Busoni in December 1920. After examining some of Weill's compositions, Busoni accepted him as one of five master students in composition at the Preussische Akademie der Künste in Berlin. [9]

From January 1921 to December 1923, Weill studied music composition with him and also counterpoint with Philipp Jarnach in Berlin. During his first year he composed his first symphony, Sinfonie in einem Satz, as well as the lieder Die Bekehrte (Goethe) and two Rilkelieder for voice and piano. [10] Busoni, then approaching the end of his life, was a major influence on Weill. Where Weill's early compositions reflect the post-Wagnerian Romanticism and Expressionism common in German classical music of that era, Busoni was a Neoclassicist. Busoni's influence can be seen especially in Weill's vocal and stage works, which moved steadily away from having the music reflect the characters' emotions to have it function as (often ironic) commentary. This was Weill's own path to some of the same notions of Epic theater and the Verfremdungseffekt (distancing effect) advocated by his future collaborator Brecht. [11]

To support his family in Leipzig, Weill also worked as a pianist in a Bierkeller tavern. In 1922, Weill joined the November Group's music faction. That year he composed a psalm, a divertimento for orchestra, and Sinfonia Sacra: Fantasia, Passacaglia, and Hymnus for Orchestra. On November 18, 1922, his children's pantomime Die Zaubernacht (The Magic Night) premiered at the Theater am Kurfürstendamm it was the first public performance of any of Weill's works in the field of musical theatre. [10]

Out of financial need, Weill taught music theory and composition to private students from 1923 to 1925. Among his students were Claudio Arrau, Maurice Abravanel, Heinz Jolles (later known as Henry Jolles), [12] and Nikos Skalkottas. Arrau, Abravanel, and Jolles remained members of Weill's circle of friends thereafter, [13] and Jolles's sole surviving composition predating the rise of the Nazi regime in 1933 is a fragment of a work for four pianos he and Weill wrote jointly. [12]

Weill's compositions during his last year of studies included Quodlibet, an orchestral suite version of Die Zaubernacht Frauentanz, seven medieval poems for soprano, flute, viola, clarinet, French horn, and bassoon and Recordare for choir and children's choir to words from the Book of Lamentations. Further premieres that year included a performance of his Divertimento for Orchestra by the Berlin Philharmonic under the direction of Heinz Unger on April 10, 1923, and the Hindemith-Amar Quartet's rendering of Weill's Streichquartett, Op. 8, on June 24, 1923. In December 1923, Weill finished his studies with Busoni. [14]

In 1922 he joined the Novembergruppe, a group of leftist Berlin artists that included Hanns Eisler and Stefan Wolpe. [15] In February 1924 the conductor Fritz Busch introduced him to the dramatist Georg Kaiser, with whom Weill would have a long-lasting creative partnership resulting in several one-act operas. At Kaiser's house in Grünheide, Weill first met the singer and actress Lotte Lenya in the summer of 1924. [16] The couple were married twice: in 1926 and again in 1937 (after their divorce in 1933). She took great care to support Weill's work, and after his death she took it upon herself to increase awareness of his music, forming the Kurt Weill Foundation. From November 1924 to May 1929, Weill wrote hundreds of reviews for the influential and comprehensive radio program guide Der deutsche Rundfunk Hans Siebert von Heister had already worked with Weill in the November Group, and offered Weill the job shortly after becoming editor-in-chief. [17]

Although he had some success with his first mature non-stage works (such as the String Quartet, Op. 8, or the Concerto for Violin and Wind Orchestra, Op. 12), which were influenced by Gustav Mahler, Arnold Schoenberg and Igor Stravinsky, Weill tended more and more towards vocal music and musical theatre. His musical theatre work and his songs were extremely popular in Germany in the late 1920s and early 1930s. Weill's music was admired by composers such as Alban Berg, Alexander von Zemlinsky, Darius Milhaud and Stravinsky, but it was also criticized by others: Schoenberg, who later revised his opinion, and Anton Webern.

His best-known work is The Threepenny Opera (1928), a reworking of John Gay's The Beggar's Opera, written in collaboration with Bertolt Brecht. Engel directed the original production of The Threepenny Opera in 1928. It contains Weill's most famous song, "Mack the Knife" ("Die Moritat von Mackie Messer"). [18] Textually Threepenny Opera—like the Bettleroper before it—is satire and social commentary [19] but for Weill, coming from a musical perspective, it was something else as well: "It gives us the opportunity to make opera the subject matter for an evening in the theater", [20] part of what Weill saw as a lifelong process to "reform" opera for the modern stage. [21]

The stage success was filmed by G. W. Pabst in two language versions: Die 3-Groschen-Oper und L'opéra de quat' sous. Weill and Brecht tried to stop the film adaptation through a well publicized lawsuit—which Weill won and Brecht lost. Weill's working association with Brecht, although successful, came to an end over politics in 1930. Though Weill associated with socialism, [18] after Brecht tried to push the play even further into a left wing direction, Weill commented, according to his wife Lotte Lenya, that he was unable to "set the Kommunistisches Manifest to music." [22]

Weill fled Nazi Germany in March 1933. [23] A prominent and popular Jewish composer, Weill was officially denounced for his political views and sympathies, [24] and became a target of the Nazi authorities, who criticized and interfered with performances of his later stage works, such as Rise and Fall of the City of Mahagonny (Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny, 1930), Die Bürgschaft (1932), und Der Silbersee (1933). With no option but to leave Germany, he went first to Paris, where he worked once more with Brecht (after a project with Jean Cocteau failed) on the ballet The Seven Deadly Sins.

On April 13, 1933, his musical The Threepenny Opera was given its premiere on Broadway, but closed after 13 performances to mixed reviews. [4] In 1934 he completed his Symphony No. 2, his last purely orchestral work, conducted in Amsterdam and New York by Bruno Walter, and also the music for Jacques Deval's play Marie Galante [fr] . [23] A production of his operetta Der Kuhhandel (A Kingdom for a Cow) took him to London in 1935, and later that year he went to the United States in connection with The Eternal Road, [5] a "Biblical Drama" by Franz Werfel that had been commissioned by members of New York's Jewish community and was premiered in 1937 at the Manhattan Opera House, running for 153 performances.

He and Lotte moved to New York City on September 10, 1935, living first at the St. Moritz Hotel before moving to an apartment at 231 East 62nd Street, between Third and Second Avenues. [4] They rented an old house with Paul Green during the summer of 1936 near Pine Brook Country Club in Nichols, Connecticut, the summer home of the Group Theatre, while finishing Johnny Johnson. Some of the other artists who summered there in 1936 were Elia Kazan, Harry Morgan, John Garfield, Lee J. Cobb, Will Geer, Clifford Odets, Howard Da Silva and Irwin Shaw. [25] [26] [27]

Rather than continue to write in the same style that had characterized his European compositions, Weill made a study of American popular and stage music. His American output contains individual songs and entire shows that not only became highly respected and admired, but have been seen as seminal works in the development of the American musical. In 1939 he wrote the music for Eisenbahnen auf Parade, a musical spectacular put on at the 1939 World's Fair in New York to celebrate the American railroad industry (book by Edward Hungerford). Unique among Broadway composers of the time, Weill insisted on writing his own orchestrations (with some very few exceptions, such as the dance music in Street Scene). [28] He worked with writers such as Maxwell Anderson and Ira Gershwin, and wrote a film score for Fritz Lang (You and Me, 1938). Weill himself strove to find a new way of creating an American opera that would be both commercially and artistically successful. The most interesting attempt in this direction is Street Scene, based on a play by Elmer Rice, with lyrics by Langston Hughes. For his work on Street Scene Weill was awarded the inaugural Tony Award for Best Original Score. [29]

In the 1940s Weill lived in downstate New York near the New Jersey border and made frequent trips both to New York City and to Hollywood for his work for theatre and film. Weill was active in political movements encouraging American entry into World War II, and after America joined the war in 1941, Weill enthusiastically collaborated in numerous artistic projects supporting the war effort both abroad and on the home front. He and Maxwell Anderson also joined the volunteer civil service by working as air raid wardens on High Tor Mountain between their homes in New City, New York and Haverstraw, New York in Rockland County. Weill became a naturalized citizen of the United States in 1943. [5]

Weill had ideals of writing music that served a socially useful purpose. In the US, he wrote Down in the Valley, an opera including the song of the same name and other American folk songs. He also wrote a number of songs in support of the American war effort, including the satirical "Schickelgruber" (with lyrics by Howard Dietz), "Buddy on the Nightshift" (with Oscar Hammerstein) and – with Brecht again as in his earlier career – the "Ballad of the Nazi Soldier's Wife" ("Und was bekam des Soldaten Weib?"). Intended for broadcast to Germany, the song chronicled the progress of the Nazi war machine through the gifts sent to the proud wife at home by her man at the front: furs from Oslo, a silk dress from Paris etc., until finally, from Russia, she receives her widow's veil. [2]

Apart from "Mack the Knife" and "Pirate Jenny" from The Threepenny Opera, his most famous songs include "Alabama Song" (from Mahagonny), "Surabaya Johnny" (from Happy End), "Speak Low" (from One Touch of Venus), "Lost in the Stars" (from the musical of that name), "My Ship" (from Lady in the Dark), and "September Song" (from Knickerbocker Urlaub).

Weill suffered a heart attack shortly after his 50th birthday and died on April 3, 1950, in New York City. [23] He was buried in Mount Repose Cemetery in Haverstraw, New York. The text and music on his gravestone come from the song "A Bird of Passage" from Lost in the Stars, itself adapted from a quotation from the Venerable Bede: [30]

This is the life of men on earth:
Out of darkness we come at birth
Into a lamplit room, and then –
Go forward into dark again.
(lyric: Maxwell Anderson)

An excerpt from Maxwell Anderson's eulogy for Weill read:

I wish, of course, that he had been lucky enough to have had a little more time for his work. I could wish the times in which he lived had been less troubled. But these things were as they were – and Kurt managed to make thousands of beautiful things during the short and troubled time he had . [2]


Nanny of the Maroons

Nanny was a leader of the Maroons at the beginning of the 18th century. She was known by both the Maroons and the British settlers as an outstanding military leader who became, in her lifetime and after, a symbol of unity and strength for her people during times of crisis.

She was particularly important to them in the fierce fight with the British, during the First Maroon War from 1720 to 1739. Although she has been immortalised in songs and legends, certain facts about Nanny (or “Granny Nanny”, as she was affectionately known) have also been documented.

Both legends and documents refer to her as having exceptional leadership qualities. She was a small, wiry woman with piercing eyes. Her influence over the Maroons was so strong, that it seemed to be supernatural and was said to be connected to her powers of obeah. She was particularly skilled in organising the guerilla warfare carried out by the Eastern Maroons to keep away the British troops who attempted to penetrate the mountains to overpower them.

Her cleverness in planning guerilla warfare confused the British and their accounts of the fights reflect the surprise and fear which the Maroon traps caused among them.

Besides inspiring her people to ward off the troops, Nanny was also a type of chieftainess or wise woman of the village, who passed down legends and encouraged the continuation of customs, music and songs, that had come with the people from Africa, and which instilled in them confidence and pride.

Her spirit of freedom was so great that in 1739, when Quao signed the second Treaty (the first was signed bv Cudjoe for the Leeward Maroons a few months earlier) with the British, it is reported that Nanny was very angry and in disagreement with the principle of peace with the British, which she knew meant another form of subjugation.

There are many legends about Nanny among the Maroons. Some even claim that there were several women who were leaders of the Maroons during this period of history. But all the legends and documents refer to Nanny of the First Maroon War, as the most outstanding of them all, leading her people with courage and inspiring them to struggle to maintain that spirit of freedom, and life of independence, which was their rightful inheritance.

On March 31, 1982 the Right Excellent Nanny of the Maroons was conferred the Order of the National Hero as per Government Notice 23 Jamaica Gazette along with Sam Sharpe.


Schau das Video: Grundbegriffe Geschichte: Die Epochen


Bemerkungen:

  1. Faektilar

    Sie begehen einen Fehler. Schreiben Sie mir in PM, wir werden diskutieren.

  2. Mujin

    Sie liegen falsch. Ich schlage vor, darüber zu diskutieren. Schreiben Sie mir in PM, sprechen Sie.

  3. Maurisar

    Gut geschrieben, wenn auch detaillierter. Wäre viel besser. Aber auf jeden Fall ist es wahr.

  4. Anatloe

    Ein sehr guter Satz

  5. Tygotaur

    Was für ein schöner Spruch

  6. Merle

    Der Blog ist einfach großartig, ich werde es meinen Freunden empfehlen!



Eine Nachricht schreiben